1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Namborn

Autofahrer bremsen sich gegenseitig auf B 41 aus

Autofahrer bremsen sich gegenseitig auf B 41 aus

Überholen, einscheren, abbremsen. Immer und immer wieder sollen sich zwei Autofahrer so gegenseitig gepiesackt haben.

Wie ein Polizeisprecher meldet, gefährdeten sich die Beiden auf der B 41 zwischen Hofeld-Mauschbach und St. Wendel. Der eine - ein 75-jähriger St. Wendeler - war mit einem schwarzen Citroën unterwegs, der Kontrahent (47) aus Freisen mit einem Audi-Q-5, ebenfalls schwarz. Sie lieferten sich ein Katz- und Mausspiel, während sie hintereinander unterwegs waren. Wenn einer überholte und sich anschließend knapp vor dem anderen rechts einordnete, kam es zu gefährlichen Manövern, um den jeweils anderen auszubremsen. Dabei bretterten die Fahrer auch über die Standstreifen. Dann stoppten beide ihre Karossen mitten auf der viel befahrenen Bundesstraße, stiegen aus und schimpften aufeinander ein. Dann stiegen sie zurück in ihr Auto und brausten zur Polizei - um sich dort gegenseitig anzuzeigen. Sie warfen dabei jeweils dem anderen Nötigung vor. Die Ermittler sind aber auch wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung aktiv. Um zu klären, welche Aussagen plausibel erscheinen, werden Zeugen für den Vorfall von Sonntag gegen 17.50 Uhr gebraucht.

Kontakt: St. Wendeler Polizeiinspektion, Telefon (0 68 51) 89 80.