1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Namborn

Er liebt seine Heimat und das Schreiben: Oswin Sesterheim wird 80

Er liebt seine Heimat und das Schreiben: Oswin Sesterheim wird 80

Er kennt seine Heimatgemeinde wie kein anderer. Er liebt den Kontakt mit den Menschen, die Gespräche, den Austausch, die Information. Er schreibt gerne. Und das seit Jahrzehnten. Die Rede ist von Oswin Sesterheim aus Namborn . Sesterheim wird an diesem Samstag, 9. April, 80 Jahre alt.

Gleichzeitig ist er seit sage und schreibe 66 Jahren freier Mitarbeiter der Saarbrücker Zeitung. Er hat unzählige kleine und große Artikel aus seiner Gemeinde und darüber hinaus geschrieben.

Sesterheim hat schon als Schüler die ersten kleinen Zeitungsberichte verfasst. Sein Vater Wendelin war bereits freier Mitarbeiter der SZ. Mit der Zeit entwickelte sich Oswin Sesterheim zum SZ-Lokalberichterstatter für die Gemeinde Namborn . Und zu einer wandelnden Dorfchronik.

Der Sport hat es ihm seit seiner Jugend angetan. Er trat beim damaligen Radsportverein Adler in die Pedale. Bis zur A-Jugend spielte er Fußball beim SV Namborn , später Tischtennis und Tennis. Zu seinen Hobbys zählen Radfahren, Schwimmen, Wandern und die Gartenarbeit.

Die Familie ist Oswin Sesterheim besonders wichtig, vor allem seine beiden Enkel Paul und Gideon. Seit 1996 ist Oswin Sesterheim Rentner. Zuvor hatte er fast sein gesamtes Arbeitsleben bei der Deutschen Bundespost verbracht.