1. Saarland
  2. St. Wendel

Kröten und Co. sind im St. Wendeler Land aus dem Winterschlaf erwacht

Autofahrer aufgepasst : Amphibien gehen wieder auf Wanderschaft

Es ist zwar wieder etwas kühler geworden, doch das Tageslicht nimmt zu und lockt die Amphibien aus ihren Winterquartieren.

„Wir haben die ersten Amphibien gesichtet, die sich auf den Weg zu ihren Laichplätzen machen“, berichtet Peter Volz, Koordinator der Aktion Storch beim Bund Naturschutz Ostertal. „Zwischen Werschweiler und Saal sind die ersten in den Eimern gelandet“, erzählt der Naturschützer. Entlang dieser Strecke stehen sogenannte Krötenzäune, die die Amphibien nicht überwinden können. Wandern sie die Hindernisse entlang, landen sie irgendwann in einem der im Boden eingelassen Eimer. Dort werden sie von Tierfreunden eingesammelt und über die Straße getragen, von wo aus sie ihren Weg unbeschadet fortsetzen können.

Wie Volz erklärt, wandern die Amphibien aber nicht nur im Ostertal, sondern im gesamten nördlichen Saarland dürften sie sich nun aufmachen. „Im südlichen Landesteil waren sie schon ein paar Tage eher unterwegs.“

Volz bittet alle Verkehrsteilnehmer, besonders vorsichtig zu fahren und Rücksicht auf die wandernden Kröten und Frösche zu nehmen, besonders in den Abend- und Nachtstunden.