1. Saarland
  2. St. Wendel

Gemeindepokal: SV Hofeld dreht das Finale noch um

Gemeindepokal: SV Hofeld dreht das Finale noch um

Furschweiler. Der SV Hofeld hat den Namborner Fußball-Gemeindepokal gewonnen. In einem dramatischen Finale besiegte der Landesligist den Bezirksliga-Aufsteiger SV Furschweiler mit 5:3, nachdem er 17 Minuten vor Spielende noch mit 1:3 zurück gelegen hatte. Der SV Furschweiler war vor heimischem Publikum in der 10

Furschweiler. Der SV Hofeld hat den Namborner Fußball-Gemeindepokal gewonnen. In einem dramatischen Finale besiegte der Landesligist den Bezirksliga-Aufsteiger SV Furschweiler mit 5:3, nachdem er 17 Minuten vor Spielende noch mit 1:3 zurück gelegen hatte. Der SV Furschweiler war vor heimischem Publikum in der 10. Minute durch Dirk Kontz auf Zuspiel von Maik Schuh mit 1:0 in Führung gegangen. Hofeld glich durch Markus Decker (17.) zum 1:1 aus. Durch Tore von Nicola Biehl (19.) und David Wommer (25.) war Furschweiler mit einer 3:1-Führung in die Pause gegangen und hatte sogar die Chance zum 4:1. Danach steigerten sich die Hofelder aber in einen wahren Spielrausch und schossen Tore im Minuten-Takt. Alexander Ljaschenko erzielte mit zwei Treffern den 3:3-Ausgleich. Markus Decker schoss das 4:3, sein Bruder Thomas, das 5:3. SVH-Trainer Benedikt Schäfer sagte: "Wir haben die erste Halbzeit verschlafen, die Mannschaft zeigte im zweiten Durchgang aber Moral. Kämpferisch und spielerisch waren wir stark." Oliver Dreke, der Trainer des SV Furschweiler, fand: "Die Zuschauer sahen ein Spiel mit zwei verschiedenen Halbzeiten, die konditionsstärkere und clevere Mannschaft hat verdient gewonnen." Dabei war der SV Hofeld schon fast aus dem Turnier. Er hatte nämlich in der Vorrunde beim SV Furschweiler mit 2:3 verloren, kam jedoch als bester Verlierer des Turniers in die Finalrunde. Ligakonkurrent TuS Hirstein hatte als Pokalverteidiger beim SV Baltersweiler mit 0:1 verloren und war wegen der schlechteren Tordifferenz aus dem Rennen. Im Halbfinale zwischen dem SV Hofeld und dem SV Namborn (0:2) hatte Namborns neuer Spielertrainer Marco Hartmann beim Stand von 0:1 einen Foul-Elfmeter verschossen. Turniersieger Hofeld konnte seine Mannschaftskasse mit 250 Euro auffrischen. se

Auf einen BlickGemeindepokal Namborn, die Ergebnisse: Vorrunde: SV Baltersweiler - TuS Hirstein 1:0, SV Gehweiler - SV Namborn 2:5, SV Furschweiler -SV Hofeld 3:2.Halbfinale: Furschweiler - Baltersweiler 3:2, Hofeld - Namborn 2:0.Finale: SV Hofeld - SV Furschweiler 5:3. se