1. Saarland
  2. St. Wendel

Fußball: Marpingen feiert seinen ersten Sieg seit April

Fußball: Marpingen feiert seinen ersten Sieg seit April

Marpingen. Ein gutes Wochenende erlebten die Fußball-Landesligisten aus dem Kreis St. Wendel: Drei Siege und ein Unentschieden errangen die vier Kreisvertreter. Besonders bemerkenswert ist der Sieg des FC Hellas Marpingen gegen die SpVgg. Hangard. Der 4:0-Erfolg war der erste Dreier, den die Elf seit dem 20. April dieses Jahres feiern konnte. Mauro Coccimiglio (15., 35

Marpingen. Ein gutes Wochenende erlebten die Fußball-Landesligisten aus dem Kreis St. Wendel: Drei Siege und ein Unentschieden errangen die vier Kreisvertreter. Besonders bemerkenswert ist der Sieg des FC Hellas Marpingen gegen die SpVgg. Hangard. Der 4:0-Erfolg war der erste Dreier, den die Elf seit dem 20. April dieses Jahres feiern konnte. Mauro Coccimiglio (15., 35.), André Kunrath (65.) sowie Giuseppe Mangiardi (84.) schossen Hellas zum Sieg. Und die Last, die Steffen Heßler nach seinem ersten Erfolg als Trainer von den Schultern fiel, war "tonnenschwer". Ausschlaggebend für den Sieg sei gewesen, "dass wir diesmal unsere Chancen verwertet haben. Endlich haben wir uns für den Aufwand, den wir in jedem Spiel betreiben, auch mal belohnt." Ob jetzt der Knoten geplatzt sei, kann Heßler nicht versprechen: "Ich denke, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir haben jetzt zwei Heimspiele gegen Freisen und Landsweiler-Reden. Das sind Mannschaften, die in der Tabelle in unserem Bereich liegen. Wenn wir dran bleiben wollen, müssen wir gewinnen." Gewonnen hat am Wochenende auch der VfB Theley: 5:0 schickte die Elf von Heiko Wilhelm den FC Landsweiler-Reden nach Hause. In der ersten Hälfte schoss Jan Morsch mit zwei Treffern für den VfB einen beruhigenden Vorsprung heraus (2., 10.), Seyfi Gören (60.), Kai Schäfer (65.) und Matthias Schneider (78.) besorgten den Endstand. Deutlich fiel auch der dritte Saison-Sieg des FC Freisen aus. Die Mannschaft von Wolfgang Alt ging durch einen Foulelfmeter, den Sascha Bottelberger in der 24. Minute verwandelte, in Führung und erhöhte unmittelbar nach der Pause durch Julian Scholler auf 2:0 (47.). Nach dem Anschlusstreffer durch Pascal Gödicke (65.) wurde es noch einmal spannend, doch Christoph Dinges (69.) und Steven Klos (73.) machten für den FCF alles klar. Zwar endete die Partie des VfL Primstal bei Borussen Neunkirchen torlos, trotzdem ist der Punkt mehr als ein Achtungserfolg, da der VfL auf fünf verletzte Spieler verzichten musste. tog