1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Ein frisch gedrucktes Buch für jedes Kind

Ein frisch gedrucktes Buch für jedes Kind

Dörrenbach. "Der Zirkus ist in der Stadt." So lautete der Titel des Buches, den sich die beiden Mädchen Lara und Ayline am Stand von Betty Kaiser aus Porta Westfalica ausgesucht hatten

Dörrenbach. "Der Zirkus ist in der Stadt." So lautete der Titel des Buches, den sich die beiden Mädchen Lara und Ayline am Stand von Betty Kaiser aus Porta Westfalica ausgesucht hatten. Die Buchtante, wie sie sich nennt, hatte einen Laserdrucker mitgebracht, gab die Namen der beiden Geschwister in den Computer ein und druckte die Seiten des bunten Erlebnisbuches vor ihren Augen aus.Beim Lesen selbst entdecken Mit einem Hefter befestigte Betty Kaiser die Blätter zwischen den Deckeln - und fertig war das Erlebnisbuch. Das tollste dabei war, dass sich die beiden Kinder jetzt beim Lesen selbst darin finden können. So heißt es zum Beispiel im Text: "Ungeduldig warten Lara und Ayline mit ihren Eltern vor der Zirkuskasse" oder "Lara und Ayline trauten ihren Augen nicht, als die Bären zusammen mit ihrem Dresseur in die Arena kamen." Elvira Gerhart, die Leiterin der Evangelischen Bücherei in Dörrenbach, hatte sich die Sache mit den Erlebnisbüchern zum 30-jährigen Bestehen der Bücherei ausgedacht. Aus über 20 Büchern konnten die Mädchen und Jungen auswählen und sich ihre Namen in die Texte eindrucken lassen. Die verschiedensten Titel lagen dafür bereit, wie "Auf dem Bauernhof", "Im Erlebnispark", "Im Land der Dinosaurier" und "Sicher im Straßenverkehr." Der Dörrenbacher Ortsvorsteher Edwin Stoll übergab bei der Feier im Gemeindesaal Elvira Gerhart, Doris Luban und Christa Schmidt als Dank für ihre vieljährige Tätigkeit in der Bücherei Geschenke. Auch Pfarrer Marcus Bremges weiß die ehrenamtliche Arbeit der drei Mitarbeiterinnen zu schätzen und sagte: "Sie stecken sehr viel Zeit und Liebe in die Bücherei. Sie ist eine der wenigen öffentlichen Einrichtungen im Dorf und deshalb ein beliebter Treffpunkt." Zu ihrem Einzugsbereich zählen außer Dörrenbach auch die zur Kirchengemeinde gehörenden Orte Werschweiler, Lautenbach, Fürth und Münchwies. Aus all diesen Dörfern hatten sich am Sonntag Gemeindemitglieder eingefunden, um den 30. Geburtstag ihrer Bücherei mitfeiern zu können. Evangelische Büchereien gibt es im Saarland übrigens nur noch zwei, in Dörrenbach und in Schwalbach. Bis vor einigen Jahren betrug ihre Zahl landesweit noch zwölf. Die Öffnungszeiten der Dörrenbacher Bücherei: Dienstags von 14.30 bis 16 Uhr, freitags von 17 bis 18.30 Uhr.