1. Saarland

Schweiß treibende Arbeit auf Dächern hoch über St. Wendel

Schweiß treibende Arbeit auf Dächern hoch über St. Wendel

St. Wendel. Alles dreht sich zurzeit um uralte Handwerkskunst, und zwar auf dem Dach des Gebäudes Colbus in St. Wendel. Dieses wird mit Schieferplatten eingedeckt. Hintergrund: Das Haus ist denkmalgeschützt. Das heißt: Seine äußere Hülle muss im ursprünglichen Zustand erhalten bleiben

St. Wendel. Alles dreht sich zurzeit um uralte Handwerkskunst, und zwar auf dem Dach des Gebäudes Colbus in St. Wendel. Dieses wird mit Schieferplatten eingedeckt. Hintergrund: Das Haus ist denkmalgeschützt. Das heißt: Seine äußere Hülle muss im ursprünglichen Zustand erhalten bleiben. Und vor dem Umbau sowie der Sanierung war das Gebäude mit Schiefer gedeckt, weshalb dieses Material auch wieder benutzt werden muss.Es gibt noch einen weiteren Grund, das Naturmaterial Schiefer zu verwenden, wie ein Sprecher des städtischen Bauamts ergänzt. Das Dach sei durch Gauben und andere Aufbauten stark gegliedert. Dadurch gebe es viele Stellen, an denen Übergänge von einer Fläche zur anderen hergestellt werden müssen. Dafür seien Schieferplatten, die vor Ort auf die passende Form und Größe zugeschlagen werden können, sehr gut geeignet. Mit Ziegeln seien solche Übergänge fachlich einwandfrei kaum möglich.

Das Colbus-Dach misst rund 360 Quadratmeter. Auftragnehmer für Dachstuhl und Dacheindeckung ist die Firma Gabler aus Wiesbach. Mit den Schieferarbeiten hat die Gabler GmbH den Dachdeckerbetrieb Badendieck in Fürstenhausen beauftragt.

Verwendet wird, wie in der Ausschreibung vorgesehen, so genannter Moselschiefer. Er wird in zwei Gruben nahe Mayen/Eifel abgebaut und gilt als qualitativ sehr hochwertig. Die Deckung, die beim Colbus-Haus eingesetzt wird, wird als "altdeutsche Deckung" bezeichnet.

Die Schieferarbeiten werden noch etwa fünf Wochen dauern. Außer Regen, der Arbeiten auf dem mit Holz verschalten Dach unmöglich mache, kann auch Sonnenschein die Arbeiten unterbrechen. Denn der schwarze Schiefer heizt sich in der Sonne schnell und stark auf. ddt