1. Saarland

Schüler und Lehrer präsentierten interreligiöse Projekte

Schüler und Lehrer präsentierten interreligiöse Projekte

Neunkirchen/Wiebelskirchen. Rund 100 Schüler und Lehrer aus sechs saarländischen Schulen haben beim großen "Markt der Möglichkeiten" in Saarbrücken interreligiöse und interkulturelle Projekte präsentiert

Neunkirchen/Wiebelskirchen. Rund 100 Schüler und Lehrer aus sechs saarländischen Schulen haben beim großen "Markt der Möglichkeiten" in Saarbrücken interreligiöse und interkulturelle Projekte präsentiert. Mit zehn Schulen aus Hessen und acht Schulen aus Rheinland-Pfalz nahmen sie an der aktuellen Runde des "Trialog der Kulturen"-Schulenwettbewerbs der Herbert Quandt-Stiftung teil. Mit dabei waren Schüler der ERS Neunkirchen-Stadtmitte und Wiebelskirchen. Sie erstellten in einer Kulturwerkstatt auch eine große interkulturelle Karte von Neunkirchen (wir berichteten). Der "Markt der Möglichkeiten" ist die traditionelle Halbzeitpräsentation des "Trialog der Kulturen"-Schulenwettbewerbs, heißt es in einer Pressemitteilung der Stiftung weiter. Das Finale ist am 15. September. red