Schaffhauser Ortsvorsteher will sich den Narren nicht ergeben

Schaffhauser Ortsvorsteher will sich den Narren nicht ergeben

Schaffhausen. Alberto I., Ortsvorsteher von Schaffhausen, stellt sich am Fetten Donnerstag mit seinen Hostenbacher und Wadgasser Kollegen den Angriffen der Karnevalsgesellschaft "Die Glasspatzen" Wadgassen, die mit dem Betäubungsmittel "Bruch-Klosterbräu" dieses kommunale Dreigestirn mattsetzen wollen. Am Freitag, 4

Schaffhausen. Alberto I., Ortsvorsteher von Schaffhausen, stellt sich am Fetten Donnerstag mit seinen Hostenbacher und Wadgasser Kollegen den Angriffen der Karnevalsgesellschaft "Die Glasspatzen" Wadgassen, die mit dem Betäubungsmittel "Bruch-Klosterbräu" dieses kommunale Dreigestirn mattsetzen wollen. Am Freitag, 4. März, will er jedoch putzmunter im Schaffhauser Gemeindehaus in der Sengsterstraße bei den Absetzungsbemühungen der IG der Schaffhauser Ortsvereine seine kommunalpolitische Haut retten. Punkt 17 Uhr geht es ab Marktplatz mit dem Orchesterverein, den Differter "Peikler" und Böllerknallern des Schützenvereins zum Gemeindehaus. Bei dem anschließenden bunten Treiben in der Feuerwehr-Narrhalla spielt die "Power Band Gnadenlos 2nd Band Edition".Die Interessengemeinschaft der Schaffhauser Ortsvereine GSV prämiert die schönsten Gruppen und Einzelmasken. hpf