| 22:22 Uhr

Reiner Calmund zieht nach Saarlouis um

So kennt man ihn: Reiner Calmund, hier bei einer Diskussion in der Losheimer Eisenbahnhalle vor zwei Jahren. Foto: Rolf Ruppenthal
So kennt man ihn: Reiner Calmund, hier bei einer Diskussion in der Losheimer Eisenbahnhalle vor zwei Jahren. Foto: Rolf Ruppenthal
Saarlouis. Reiner Calmund, Identifikationsfigur im deutschen Fußball, ist Bürger von Saarlouis geworden. Der Fußball-Manager und Medien-Liebling soll sich mit seiner Frau eine Eigentumswohnung in der Innenstadt gekauft haben. Von SZ-Redakteur Johannes Werres

Saarlouis. In einer Kolumne für eine Wochenzeitung hat der Saarlouiser OB Roland Henz kürzlich erfreut geschrieben, ein prominenter Neubürger habe sich für die angenehm gestalteten Formalitäten im Einwohnermeldeamt bedankt, was selten vorkomme. Einen Namen nannte er nicht. Gestern bestätigte er: "Ja, es war Reiner Calmund." Im Rathaus zu hören war, dass Calmunds Frau sich mit einem Foto revanchieren wollte, das Calmund und den jungen Rathaus-Bediensteten zeigen und das bei nächster Gelegenheit geschossen werden sollte. Die Gelegenheit war am Freitag, 22. Juni. Calmund wollte bei OB Henz vorbeischauen. Doch der war bei der Verabschiedung der Leiterin der Grundschule Beaumarais, Marie-Luise Groß. Beigeordneter Manfred Heyer empfing Calmund."Da saß ein Mann von echtem Format, ohne Allüren, ohne Berührungsängste, äußerst angenehm", berichtete Heyer gestern auf Anfrage. Calmund habe gesagt, er ziehe zur "Entschleunigung" nach Saarlouis. "Von sich aus" habe der Fußball-Profi und Medienstar erklärt, er beabsichtige sicher keine Tätigkeit in einem Verein, wohl aber würde er sich in Saarlouis gern im sozialen Bereich zum Beispiel durch Unterstützung von Veranstaltungen engagieren.


Offenbar hat der in Oberlimberg lebende Sport- und Medien-Manager Klaus Hoffmann den Weg gebahnt. Saarlouis biete alles, was man brauche, habe Hoffmann die Wahl begründet. Hoffmann hatte Calmund schon öfter ins Saarland gebracht: zu einer Kochshow in Saarbrücken 2010, zum Beispiel. Calmund war zuvor, 2008, auch Schirmherr des saarländischen Weinfestes in Nennig, er war beim Sportforum der Sparkasse Merzig-Wadern 2010. Eine offizielle Bestätigung der Ummeldung Calmunds nach Saarlouis war gestern mit Hinweis auf den Datenschutz nicht zu erhalten.



So kennt man ihn: Reiner Calmund, hier bei einer Diskussion in der Losheimer Eisenbahnhalle vor zwei Jahren. Foto: Rolf Ruppenthal
So kennt man ihn: Reiner Calmund, hier bei einer Diskussion in der Losheimer Eisenbahnhalle vor zwei Jahren. Foto: Rolf Ruppenthal