Tanztheater mit hohem Anspruch

Das Moderndance-Ensemble des Tanzsportclubs Blau-Gold tritt im Theater am Ring mit neuer Choreografie auf.

Unter dem Motto "Auftakt" stellen die erfolgreichen Jazz- und Moderndance-Formationen des Tanzsportclubs Blau-Gold Saarlouis am heutigen Freitag, 3. März, um 19.30 Uhr im Theater am Ring ihre neuen Choreografien für die diesjährige Saison vor. Mit von der Partie sind die 13-fachen deutschen Meister "autres choses" und die zehnfachen deutschen Jugendmeister "l'équipe". Deren großes Ziel ist es, ihre nationalen Titel bei den deutschen Meisterschaften am Samstag und Sonntag, 17. und 18. Juni, in Ludwigsburg zu verteidigen.

Ein erster Gradmesser ist dabei für "autres choses" die Saison in der Ersten Bundesliga. Sie beginnt am Samstag, 11. März, in Schermbeck und wird am Samstag, 29. April, in Großostheim und am Samstag, 6. Mai, in Wilsdruff bei Dresden fortgesetzt. Das Bundesliga-Finale steigt dann am Samstag, 20. Mai, vor heimischer Kulisse in der Saarlouiser Sporthalle am Stadtgarten.

Die 13-fachen deutschen Meister treten in dieser Saison mit einem Stück von Sebastian Spahn an. Der gebürtige Schermbecker tanzte 2011 und 2012 selbst bei "autres choses", wohnt mittlerweile in Saarlouis und arbeitet eng mit Cheftrainer Andreas Lauck zusammen.

"Der Titel des Stücks lautet ,I hate dancing' (Ich hasse Tanzen) und basiert auf dem gleichnamigen Text des britischen Schauspielers und Comedians Stephen Fry", erläutert Spahn. Die musikalische Grundlage für das Stück bilden Auszüge der Rede am Anfang und am Ende, dazwischen wechseln sich moderne, elektronische und klassische Klänge ab. Für "l'équipe" stehen zunächst drei Turniere in der Jugendverbandsliga an: Sie finden am Sonntag, 19. März, in Schwalbach, am Sonntag, 9. April, in Lebach und am Sonntag, 14. Mai, in Saarbrücken statt.

Über die Qualifikation entscheidet dann die Süddeutsche Meisterschaft, die am Sonntag, 28. Mai, in Walldorf bei Frankfurt ausgetragen wird. Beim Auftakt mit von der Partie sind auch das Zweitbundesligateam "performance", "FoLeSa" als zweites Jugendteam des Vereins und die Kinderformation "Kiwanis", die in diesem Jahr zum ersten Mal ihre deutsche Meisterschaft zu Hause tanzen kann.

Am Sonntag, 21. Mai, 13 Uhr, stehen in der Saarlouiser Sporthalle am Stadtgarten die 14 besten Kindermannschaften Deutschlands auf der Bühne und suchen ihre Besten in der Altersgruppe bis elf Jahre. Auf dem Programm des Auftakts stehen außerdem Rückblicke auf das Jubiläum "30 Jahre autres choses", das im Dezember vergangenen Jahres mit zwei Shows im Theater am Ring gefeiert wurde. Zu sehen sind außerdem Solos und Duos aus dem WM-Programm 2016.

Karten für den Auftakt sind im Internet unter www.ticket-regional.de erhältlich. Weitre Informationen gibt es auch auf den Webseiten www.tanzen-in-saarlouis.de und jmd.tanzsport.de.