1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Rehlingen-Siersburg

Hund auf Saarleinpfad vergiftet: Polizei sucht Zeugen

Hund auf Saarleinpfad vergiftet: Polizei sucht Zeugen

Neuer Fall von tödlichem Giftköder im Saarland: Ein Hund ist qualvoll gestorben, nachdem er antlang der Saar bei Rehlingen Hackfleisch gefunden und gefressen hatte...

Nachdem ein Hund am Donnerstag (23.03.2017) nach dem Verzehr eines Köders aus Hackfleisch gestorben ist, sucht die Polizei jetzt Zeugen.

Laut Pressestelle des Landespolizeipräsidiums in Saarbrücken waren die Besitzer des Parson-Terriers, ein Ehepaar aus Dillingen, zwischen 13 Uhr und 15 Uhr auf dem Saarleinpfad im Bereich der Schleuse Rehlingen spazieren. Unterwegs fraß der Hund einen Köder aus Hackfleisch. Einige Stunden später musste das Tier eingeschläfert werden.

Die Polizei nimmt an, dass der Köder zuvor mit Schneckenkorn präpariert worden war. Detaillierte Untersuchungen stehen noch aus. Auch die genaue Stelle, an der das Tier den Köder gefunden und gefressen hat, konnte bislang nicht ermittelt werden. Das relevante Gebiet wurde bereits von der Polizei durchkämmt.Hundehalter werden um besondere Vorsicht gebeten.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Wasserschutzpolizei unter Tel.: (06831) 7699373.