1. Saarland
  2. Saarlouis

Landkreis Saarlouis verzeichnet mehr als 100 Neuinfektionen

Schlimme Zahlen aus dem Kreis Saarlouis : Corona: Drei Tote und mehr als 100 Neuinfektionen

Das sind wirklich erschreckende Zahlen, die da vom Landkreis Saarlouis kommen: Am Mittwoch registrierten die Behörden 107 neue Corona-Fälle im Kreis – ein trauriger Höchstwert. Der bisherige lag bei 88 und stammte vom 6. November.

Zudem gab es drei weitere Todesopfer – aus Schwalbach, Wallerfangen und Überherrn. Die Zahl der Toten im Zusammenhang mit dem Coronavirus erhöhte sich damit auf insgesamt 49.

Da nur eine einzige Person als wieder genesen gemeldet wurde, stieg die Zahl der akut mit dem Virus infizierten Personen sprunghaft von 608 auf 711. Der sogenannte Sieben-Tage-Inzidenzwert stieg auf 234,67 – das ist der höchste Wert im ganzen Saarland. Zum Vergleich: Vor genau 14 Tagen lag der Wert für Saarlouis noch bei 88, bereits ab 50 gilt eine Region als Risikogebiet.

Die meisten akuten Fälle gibt es derzeit in den Städten Saarlouis (127) und Lebach (84) sowie in den Gemeinden Rehlingen-Siersburg (77), Saarwellingen (74) und Schmelz (67). Die meisten Todesopfer gab es in Dillingen, Rehlingen-Siersburg und Saarwellingen (je 7) zu beklagen.