Poß und Haase nicht zu stoppen

Diefflen. Fußball-Saarlandligist FV Diefflen hat sein Heimspiel gegen den Tabellen-Vorletzten 1. FC Riegelsberg klar mit 6:1 (3:1) gewonnen. Vor 150 Zuschauern traf Fabian Poß drei Mal, Sturmpartner Chris Haase steuerte zwei Treffer bei. "Unser Sieg war verdient, allerdings hat uns Riegelsberg zumindest bis zum 4:1 das Leben schwer gemacht", sagte FVD-Spielertrainer Thomas Hofer

Diefflen. Fußball-Saarlandligist FV Diefflen hat sein Heimspiel gegen den Tabellen-Vorletzten 1. FC Riegelsberg klar mit 6:1 (3:1) gewonnen. Vor 150 Zuschauern traf Fabian Poß drei Mal, Sturmpartner Chris Haase steuerte zwei Treffer bei. "Unser Sieg war verdient, allerdings hat uns Riegelsberg zumindest bis zum 4:1 das Leben schwer gemacht", sagte FVD-Spielertrainer Thomas Hofer. Chris Haase brachte Diefflen in der 18. Minute nach einer Ecke in Führung. Nur vier Minuten später verwertete er eine Flanke von Kristoffer Krauß zum 2:0. Als Fabian Poß nur 120 Sekunden später einem Abwehrspieler der Gäste den Ball abluchste und zum 3:0 einschoss, schien die Partie vorzeitig gelaufen. Doch Riegelsberg gab sich noch nicht geschlagen. Nach einem Foul von Artur Mielczarek verwandelte Maurice Urnau den fälligen Elfmeter zum 1:3. Kurz nach der Pause hätte sein Bruder Pascal Urnau wieder für Spannung sorgen können, doch er scheiterte freistehend an FVD-Torwart Christophe Mattlinger. Mit dem 4:1 durch Poß (62.) war das Spiel dann gelaufen. In den letzten fünf Minuten erhöhten Dominic Selvaggio mit einer Bogenlampe aus 25 Metern in den Winkel und Poß per Abstauber noch auf 6:1 für Diefflen, das damit Platz drei festigte.Einen ganz wichtigen Sieg feierte am Sonntag der VfB Dillingen, der sich im Auswärtsspiel bei der SVGG Hangard durch ein Tor von Brice Moy in der 84. Minute mit 1:0 durchsetzte. Die Hüttenstädter vergrößerten ihren Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf nunmehr zwölf Zähler. sem