1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

480 Zuschauer sehen Dieffler Sieg

480 Zuschauer sehen Dieffler Sieg

Der FV Diefflen konnte drei Tage nach dem 3:3 zum Saisonauftakt beim SV Bübingen seinen ersten Dreier in der Fußball-Saarlandliga feiern. Mit 3:1 (1:1) setzte sich Diefflen gegen den 1. FC Reimsbach durch.

Zufrieden, aber nicht unbedingt grenzenlos begeistert. So war die Gemütsverfassung von Thomas Hofer am Mittwochabend nach dem 3:1-Erfolg seiner Mannschaft vor 480 Zuschauern gegen den 1. FC Reimsbach. Der Team-Manager des Fußball-Saarlandligisten FV Diefflen meinte: "Vier Punkte aus den ersten beiden Spielen sind in Ordnung. Was das taktische Verhalten und den Spielaufbau betrifft, das sind wir aber noch nicht so weit, wie ich es gerne hätte."

Im Heimspiel gegen Reimsbach wurde dies vor allem in der ersten Halbzeit deutlich. "Die war wirklich nicht gut von uns", fand Hofer. Trotzdem ging Diefflen nach 20 Minuten in Führung. Nach einer Flanke von Sascha Hermes wurde der einschussbereite Fabian Poß regelwidrig zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Kapitän Toni Jakic zum 1:0 für die Gastgeber. Reimsbach gelang jedoch postwendend der Ausgleich. Nach einer Freistoß-Hereingabe hatte die Diffler Abwehr Michael Schäfer aus den Augen verloren. Der legte per Kopf für Dominik Schauffler auf. Und der hatte keine Mühe, den 1:1-Ausgleich zu erzielen.

Im zweiten Durchgang steigerte sich Diefflen aber. Doch zunächst wollte der Führungstreffer nicht gelingen. Hofer scheiterte mit einem Schuss an der Latte, Chris Haase und Fabian Poß brachten den Ball bei guten Gelegenheiten ebenfalls nicht im Tor unter. "Da habe ich schon gedacht, dass wir die Kugel in dieser Partie gar nicht mehr über die Linie bekommen", stöhnte Hofer.

Doch da irrte er sich. In der 74. Minute spielte Julian Guther einen Pass in die Schnittstelle der Reimsbacher Abwehr zu Poß, und der schoss das Leder unhaltbar zum 2:1 ein. Für den vom 1. FC Köln II nach Diefflen zurückgekehrten Stürmer war es bereits der vierte Saisontreffer. Poß hatte am Sonntag beim 3:3 im Gastspiel beim SV Bübingen alle drei Dieffler Treffer markiert. Zwei Minuten danach konnte auch Sturmpartner Chris Haase über seinen ersten Saisontreffer jubeln. Haase wurde von Poß im Strafraum angespielt, drehte sich um seinen Gegenspieler und beförderte das Spielgerät zum entscheidenden 3:1 in das Netz.

Diefflen ist nun am Samstag um 16 Uhr beim mit zwei Unentschieden in die Saison gestarteten FV Siersburg zu Gast. Die Siersburger spielten 0:0 in Reimsbach und am Mittwoch zu Hause gegen den FC Riegelsberg 1:1. Diefflen muss dort auch weiter auf die schon länger verletzten Lukas Latz und Michael Müller verzichten. Latz hat einen Sehnenriss im Knie, Müller einen Kreuzbandriss. Auch Patrick Fouqet und Dominic Selvaggio werden nicht auflaufen. Fouqet steigt nach Bänder-Problemen nächste Woche wieder ins Training ein, Selvaggio ist noch bis Sonntag im Urlaub.