| 20:11 Uhr

Kirchgang mal anders
Pachtener Kirche wieder voll bestuhlt

Zahlreiche jüngere und ältere Gemeindemitglieder brachten Stühle von zuhause in die Kirche St. Maximin. Tatkräftig packten Dechant Patrik Schmidt und Wolfgang Paquet (hi. re.), Vorsitzender des Pfarrgemeinderats, mit an.
Zahlreiche jüngere und ältere Gemeindemitglieder brachten Stühle von zuhause in die Kirche St. Maximin. Tatkräftig packten Dechant Patrik Schmidt und Wolfgang Paquet (hi. re.), Vorsitzender des Pfarrgemeinderats, mit an. FOTO: Axel Künkeler
Dillingen. Dutzende Gemeinde-Mitglieder machten mit 185 Stühlen die Mitmach-Aktion zur Kirchenrenovierung zu einem vollen Erfolg. Von Axel Künkeler

Obwohl die Sanierung der Kirche St. Maximin in Pachten nicht ganz abgeschlossen ist und die Kirchbänke noch nicht wieder aufgestellt sind, ist für ausreichend Sitzgelegenheit der Kirchgänger zu den Oster-Gottesdiensten gesorgt. Mehrere Dutzend Mitglieder der Pfarrgemeinde brachten am Wochenende insgesamt 185 Stühle von zuhause in die Kirche und machten die von Dechant Patrik Schmidt initiierte Stuhl-Aktion „Platz geben! Platz nehmen!“ zu einem vollen Erfolg.


Zu Beginn der Aktion am Freitagnachmittag wurde im hinteren Teil des Kirchenschiffs noch fleißig gearbeitet, der Holzboden mit einer Schutzfolie überzogen. Währenddessen trugen bereits die ersten „Pähter“ ihre Stühle in die Kirche. Nicht einmal eine Stunde war vergangen, da standen bereits über einhundert Stühle. „Große und kleine, bequeme und klapprige, wie die Vielfalt der Gläubigen in unserer Gemeinde“, freute sich Wolfgang Paquet, der erste Vorsitzende des Pfarrgemeinderates. Die Mitmach-Aktion sei eine gute Gelegenheit, um zu zeigen, dass die Pachtener Kirche nun wieder für alle offen ist.

Wie der Pfarrgemeinderat war auch der Förderverein „Pfarr- und Jugendheim St. Maximin“ vom Vorschlag des Dechants „direkt begeistert“, betonte dessen Vorsitzender Uwe Karitter. „Das hat was von einem Kunstprojekt“, schwärmte er schon zu Beginn der Aktion: „so bunt, vielfältig und kreativ.“ Fast einhundert Mitglieder der Gemeinde beteiligten sich an der Aktion. Ihre Stühle wurden jeweils mit einem Holztäfelchen versehen, das die Leihgabe des rechtmäßigen Besitzers ausweist.

Mit der Vorabendmesse zum Palmsonntag konnten die Gottesdienstbesucher erstmals auf den mitgebrachten Stühlen Platz nehmen. Diese bleiben nun noch über die Oster-Festtage bis zum Dankamt der Kommunionkinder am Montag (9. April) nach dem Weißen Sonntag stehen. Danach wird die Kirche für kurze Zeit wieder geschlossen, um die Restarbeiten durchzuführen und die original Kirchbänke wieder aufzustellen.

 Mitmach-Aktion: Zahlreiche jüngere und ältere Gemeindemitglieder brachten Stühle von zuhause in die Kirche St. Maximin.     Fotos: Axel Künkeler
Mitmach-Aktion: Zahlreiche jüngere und ältere Gemeindemitglieder brachten Stühle von zuhause in die Kirche St. Maximin. Fotos: Axel Künkeler FOTO: Axel Künkeler