| 21:38 Uhr

Grünschnitt
Abgeben von Grünschnitt wird auch in Dillingen teurer

Dillingen. Die Stadt Dillingen betreibt seit 2008 eine eigene Grünschnittsammelstelle  Per Gesetzesänderung zum 1. Januar 2018 wurde die Zuständigkeit für die Verwertung auf den Entsorgungsverband Saar (EVS) übertragen. Diese verpflichtende Neuregelung macht eine Änderung sowohl bei der Nutzung der Anlage, als auch bei den Gebühren notwendig. Darüber hatte der Stadtrat am Donnerstag in seiner Sitzung mit großer Mehrheit entschieden.

 Demnach können nur noch Dillinger Bürgerinnen und Bürger ihren Grünschnitt bei der Sammelstelle abgeben. Eine Satzungsänderung erlaubt es den Mitarbeitern vor Ort, eine Kontrolle per Personalausweis oder Führerschein zu verlangen. Ausnahmen im Rahmen von einer Interkommunalen Zusammenarbeit sind durch eigene Vereinbarungen möglich. Die Gebühren mussten angehoben werden: Jetzt kosten Kleinmengen bis etwa 120 Liter zwei Euro, Pkw- und Kombi-Ladungen bis etwa 600 Liter vier  Euro, Anhänger bis ein Kubikmeter sieben Euro, je weitere angefangene 1000 Liter sieben Euro.


Die neue Gebührenordnung tritt mit der öffentlichen Bekanntmachung in Kraft. Die Verwertung des Grüngutes stellt der EVS den Kommunen in Rechnung. Die Kommunen sind verpflichtet, zur Finanzierung der Ausgaben einer Sammelstelle kostendeckende Gebühren erheben.