| 20:48 Uhr

Handball
Handball: Hinterbänkler Diefflen ärgert Spitzenreiter

Diefflen. Der HC Dillingen-Diefflen sorgte in der Handball-Saarlandliga kürzlich für einen Paukenschlag. Den 26:24-Heimsieg gegen Spitzenreiter HWE Homburg hatte kaum einer auf der Liste, Patrick Grabenstätter schon. „Den Kopf hatten sich meine Spieler schon beim Heimsieg gegen Nordsaar frei geworfen. Jetzt ist die Stimmung gelöst“, freut sich HC-Trainer. Die Durststrecke begann nach dem Hinspiel in Homburg, das sein Team ebenfalls gewann. Nach dem 26:25-Coup erzielten die Hüttenstädter in zehn Spielen aber nur noch drei Punkte und stürzten ab. Inzwischen ist der Abstand zur Abstiegszone wieder auf sechs Zähler angewachsen und der Kampfgeist neu entfacht. Beim Tabellenvierten SV Zweibrücken II ist Diefflen an diesem Sonntag, 17 Uhr, trotzdem Außenseiter. Von Roland Schmidt

Der HC Dillingen-Diefflen sorgte in der Handball-Saarlandliga kürzlich für einen Paukenschlag. Den 26:24-Heimsieg gegen Spitzenreiter HWE Homburg hatte kaum einer auf der Liste, Patrick Grabenstätter schon. „Den Kopf hatten sich meine Spieler schon beim Heimsieg gegen Nordsaar frei geworfen. Jetzt ist die Stimmung gelöst“, freut sich HC-Trainer. Die Durststrecke begann nach dem Hinspiel in Homburg, das sein Team ebenfalls gewann. Nach dem 26:25-Coup erzielten die Hüttenstädter in zehn Spielen aber nur noch drei Punkte und stürzten ab. Inzwischen ist der Abstand zur Abstiegszone wieder auf sechs Zähler angewachsen und der Kampfgeist neu entfacht. Beim Tabellenvierten SV Zweibrücken II ist Diefflen an diesem Sonntag, 17 Uhr, trotzdem Außenseiter.


Ein offenes Duell steigt an diesem Samstag in der Primshalle Schmelz. Nach dem 26:21-Erfolg bei der VTZ Saarpfalz II empfängt der heimische HC dort um 18 Uhr die HG Saarlouis II, die jüngst einen 30:21-Sieg gegen den Vorletzten HF Illtal II feierte.

 In der Saarlandliga der Frauen errang die HG Saarlouis einen 27:16-Heimsieg gegen die HSG Marpingen-Alsweiler II und könnte nun alles klar machen. Gewinnt der Spitzenreiter am Sonntag um 16 Uhr beim TV Merchweiler und geht Tabellen-Vize HSG Ottweiler-Steinbach zu Hause im Verfolger-Duell gegen die FSG Oberthal-Hirstein leer aus, wäre Saarlouis Meister. Die HSG Fraulautern-Überherrn durfte jüngst über den 27:20-Heimsieg gegen den SV Zweibrücken II jubeln. An diesem Samstag will der abstiegsbedrohte Tabellenzehnte bei der HSG Saarbrücken um 16 Uhr Punkte nachlegen.