1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Bei "Vielfalt" ist der Name Programm

Bei "Vielfalt" ist der Name Programm

Dillingen. Die aktuelle Ausstellung in der Galerie der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) im Landkreis Saarlouis ist ungewöhnlich bunt und facettenreich. Unter dem Titel "Vielfalt" sind auf zwei Etagen im Dillinger Oswald-von-Nell-Breuning-Haus 66 Gemälde in Öl und Acryl zu sehen. Es handelt sich um Werke von Teilnehmern der Malkurse der Künstlerin und Dozentin Zrinka Wilhelm

Dillingen. Die aktuelle Ausstellung in der Galerie der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) im Landkreis Saarlouis ist ungewöhnlich bunt und facettenreich. Unter dem Titel "Vielfalt" sind auf zwei Etagen im Dillinger Oswald-von-Nell-Breuning-Haus 66 Gemälde in Öl und Acryl zu sehen. Es handelt sich um Werke von Teilnehmern der Malkurse der Künstlerin und Dozentin Zrinka Wilhelm. Sie alle sind während der wöchentlichen Zusammenkünfte in den letzten Monaten entstanden.Viel PublikumZur Vernissage begrüßte der KEB-Vorsitzende Horst Ziegler ein großes Publikum. Unter Beifall lobte er die Qualität der ausgestellten Werke und des Kunstunterrichts von Zrinka Wilhelm. Für die musikalische Gestaltung sorgte mit gut ausgewählten Stücken der junge Pianist Florian Schwarz. In einer neuen Form der Einführung in die Ausstellung - statt einer Laudatio - stellten die Künstlerinnen und der eine Künstler sich und jeweils eines ihrer Werke vor. In den von Gerhard Alt, pädagogischer Mitarbeiter der KEB, moderierten Gesprächen erzählten sie von ihren Absichten und den guten Erfahrungen in den Kursen bei der KEB. Jeder erntete anerkennenden Applaus, ob eher Anfänger oder bereits geübter Maler.Von gutem Geist beseelt Das konnte man etwas von dem "guten Geist" spüren, der in den Malkursen von Zrinka Wilhelm offenbar herrscht. Er hat sich auch in den Bildern selbst niedergeschlagen. Darin ist nicht nur die Qualität des Unterrichts in verschiedenen Maltechniken zu erkennen, sondern auch etwas von der Freude und Begeisterung, mit der die Künstlerinnen und Künstler bei der Sache sind - und von der Sympathie, die sie für einander entwickelt haben. Dies bestätigten die ausstellenden Teilnehmer auf Alts Nachfrage hin ausdrücklich. redDie Ausstellung "Vielfalt" im Oswald-von-Nell-Breuning-Haus, Friedrich-Ebert-Straße 14, in Dillingen dauert bis 8. Januar und kann während der üblichen Öffnungszeiten besucht werden.

Auf einen BlickAn der Gruppenausstellung "Vielfalt" sind beteiligt: Renate Berwanger, Birgit Brünnet, Luisa Cascino, Mariella Cascino, Ilka Düro, Monika Gantner, Claudia Gebhardt, Sylvia Gronau, Nicole Marx, Mechthild Michel-Heinrig, Sonja Pelster, Andrea Theobald und Günter Thurmann. red