| 00:00 Uhr

ZKE stellt Strafanzeige gegen Altkleider-Diebe

Scheidt. Der Zentrale Kommunale Entsorgungsbetrieb (ZKE) der Landeshauptstadt Saarbrücken hat Anzeige gegen unbekannte Altkleider-Diebe erstattet. Das teilte die Stadtpressestelle mit. red

Die Kriminellen hatten in der Nacht von Donnerstag, 16. Mai, auf Freitag, 17. Mai, zwischen 4.30 Uhr und 6 Uhr in der Kaiserstraße in Scheidt den Inhalt der Kombi-Tonnen gestohlen. Die Tonnen waren mit Altkleidern gefüllt und standen zur Abholung bereit.

Die Altkleider-Tonnen hätten am Freitag in Scheidt zum ersten Mal vom ZKE geleert werden sollen. ZKE-Werkleiter Bernd Selzner: "Die Diebe haben den größten Teil des Scheidter Sammelgebietes heimgesucht. Wir gehen von einem Verlust von zirka 1000 Kilogramm Altkleidern aus. Das entspricht einem Schaden von etwa 400 Euro für die Saarbrücker Gebührenzahler."

Die Erlöse für Wertstoffe helfen dem ZKE, Preissteigerungen zu kompensieren und die Saarbrücker Gebühren stabil zu halten. Bernd Selzner: "Die Entnahme von Wertstoffen wie beispielsweise Altkleidern aus der Kombitonne oder Metall aus der Orange-Wertstofftonne oder auch beim Sperrmüll ist Diebstahl an den Saarbrücker Gebührenzahlern. Wir bitten alle Bürger, die solche Diebstähle beobachten, sich sofort an die Polizei zu wenden. Der ZKE bringt diese Diebstähle zur Anzeige."