| 00:00 Uhr

„Wir sind auf einem guten Weg“

Reimsbach. Der Abstieg nach 16 Jahren Saarlandliga war bitter für den 1. FC Reimsbach. Doch das Kapitel ist abgehakt. Mit dem neuen Trainer Ulli Braun und 13 neuen Spielern soll ein Neubeginn gestartet werden. Braun ist von der Qualität des Teams überzeugt. Von SZ-MitarbeiterErich Brücker

Die Trainingsarbeit beim Fußball-Verbandsligisten 1. FC Reimsbach trägt schon erste Früchte. Mitte der Woche gab es zwar eine 3:4-Niederlage gegen den ehemaligen Liga-Konkurrenten SG Saubach, zuvor jedoch einen 5:1-Sieg über die SVGG Hangard sowie den Sieg beim Beckinger Gemeindepokal. "Wir sind auf einem guten Weg, unser Kader hat gute Qualität", zeigt sich der neue Trainer Ulli Braun (zuvor SG Körprich-Bilsdorf) nach drei Wochen Vorbereitung zuversichtlich, bis Saison-Beginn am 10. August bei der SG Noswendel-Wadern eine schlagkräftige Truppe geformt zu haben.

Doppel-Abstieg ist verarbeitet

Zusammen mit dem Reimsbacher Urgestein Marco Buchheit sowie Roland Peifer wird Braun das Unternehmen Verbandsliga in Angriff nehmen. Die Aufgaben sind verteilt. "Ich werde die Trainingsarbeit leiten und bei Spielen vornehmlich an der Linie stehen. Marco ist mein verlängerter Arm auf dem Platz", beschreibt der Trainer die Zusammenarbeit. Mit eingebunden in die Trainingsarbeit ist Peifer, der zudem hauptverantwortlich für die zweite und dritte Mannschaft sein wird. "Mit diesem Trio sind wir gut aufgestellt", zeigt sich der Vorsitzende Norbert Buchheit zufrieden.

Die vergangene Saison soll dabei schnell vergessen gemacht werden: Nach 16-jähriger Zugehörigkeit zur höchsten saarländischen Fußballliga musste der 1. FC Reimsbach in die Verbandsliga absteigen, zudem rutschte die zweite Mannschaft aus der Landesliga West in die Bezirksliga Merzig-Wadern. "Das ist auch eine Chance zum Neubeginn", blickt der FCR-Vorsitzende optimistisch in die neue Saison.

Einen Neubeginn gab es jedenfalls in puncto Kader: Immerhin acht Spieler aus der Saarlandliga-Truppe haben den Verein verlassen, einige mehr, nämlich 13, sind zum Verbandsligisten hinzugestoßen. Trainer Braun sieht eine gute Mischung: "Die Jungs aus dem Abstiegsjahr haben sich mittlerweile von dem bitteren Ausrutscher erholt, die neuen Spieler verbreiten Euphorie und gute Laune beim Training. Da macht das Arbeiten viel Spaß", kann der 38-jährige Kriminalkommissar auf eine gute Stimmung innerhalb der Truppe hinweisen. Darüber hinaus strotze die Truppe vor Selbstvertrauen und sei in der Lage, guten Fußball zu spielen.

Brauns Fußball-Philosophie ist es, immer schnell in Ballbesitz zu kommen, die Spielkontrolle zu haben und die Richtung zu bestimmen. Dazu gehöre es, die Ballverluste zu minimieren und mit schnellem Passspiel nach vorne den Gegner unter Druck zu setzen. In der Abwehr wird Braun an der Viererkette grundsätzlich festhalten. "Alle Spieler sind gut ausgebildet, der 17, 18 Mann starke Kader hat eine gute Qualität", ist Braun überzeugt. Neben der notwendigen Konditionsbolzerei, um die entsprechende Fitness zu erlangen, nennt Braun seine Hauptaufgabe in den letzten zwei Wochen der Trainingsarbeit, die doch unterschiedlichen Charakteren unter einen Hut zu bringen und eine Mannschaft zu formen.

In weiteren Trainingsspielen werde man das bestmöglichst versuchen. Der Abschluss und Höhepunkt der Trainingsspiele ist am 5. August, wenn Regionalligist SVN Zweibrücken in Hilbringen der letzte Testgegner sein wird.



Zum Thema:

AUF EINEN BLICKDie Zu- und Abgänge des 1. FC Reimsbach:Zugänge: Danny Meier (Torwart, SG Körprich-Bilsdorf), Sven Bossmann (Torwart, JFG Saarschleife), Fabian Körner (Tor, 1. FC Saarbrücken), Tobias Kochems (Angriff, SG Noswendel-Wadern), Abe Hajato (Angriff, Japan), Tayfun Külekci (Angriff, SV Schwemlingen-Ballern), Ilkay Yetik (Offensive, VfB Dillingen), Serkan Geldi (Defensive, VfB Dillingen), Dominik Toporski (JFG Saarlouis), Fabian Peifer (Angriff); Pascal Olmscheid (Abwehr); Marc Lauer (Abwehr); Zerdeschd Elmas, (Mittelfeld, alle eigene Jugend). Abgänge: Fabian Seel (TuS Herrensohr), Steffen Schommer (SV Weiskirchen), Alexander Schmitt (SV Mettlach), Christopher Klein (SC Halberg Brebach), Benni Sauer (SG Saubach), Michael Schneider (SSV Oppen), Florian Becking (SG Nalbach-Piesbach), Justin Thieser (FV Schwalbach). eb