| 20:31 Uhr

Grubenwasser
Friedrichsthaler Stadtrat lehnt RAG-Pläne zur Grubenflutung ab

Friedrichsthal. Der Rat der Stadt Friedrichsthal hat sich einstimmig gegen die von der RAG beantragte Grubenflutung auf 320 Meter unter Normalnull an den Standorten Duhamel und Reden ausgesprochen. Grund dafür sei das Gutachten des Hydrogeologen Jürgen Wagner. Der Professor hatte für das Scheidtertal, das spezielle Klüfte aufweist, nicht gänzlich ausgeschlossen, dass es dort durch den Wasseranstieg zu einer Verunreinigung des Grundwassers kommen könnte.

Der Rat der Stadt Friedrichsthal hat sich einstimmig gegen die von der RAG beantragte Grubenflutung auf 320 Meter unter Normalnull an den Standorten Duhamel und Reden ausgesprochen. Grund dafür sei das Gutachten des Hydrogeologen Jürgen Wagner. Der Professor hatte für das Scheidtertal, das spezielle Klüfte aufweist, nicht gänzlich ausgeschlossen, dass es dort durch den Wasseranstieg zu einer Verunreinigung des Grundwassers kommen könnte.



Darüber hinaus könne es laut Gutachten zu Hebungen zwischen drei und 16 Zentimetern sowie Vernässungen kommen, teilt der Stadtrat mit. Auch könnten Ausgasungen von Methan- oder Radongas mit der Grubenflutung einhergehen. Dadurch könnten explosive Gas-Luft-Gemische nicht ausgeschlossen werden.

Auch andere Stadt- und Gemeinderäte im Saarland haben sich in Resolutionen bereits gegen die RAG-Pläne ausgesprochen.