| 21:29 Uhr

Alleinerziehende tauschen Erfahrungen bei Treffen aus

Wadern. Zunehmend mehr Frauen und Männer sind heute alleinerziehend und müssen die vielfältigen Anforderungen des Alltags alleine bewältigen.Die Betroffenen meistern ihr Leben mit Mut und Tatkraft

Wadern. Zunehmend mehr Frauen und Männer sind heute alleinerziehend und müssen die vielfältigen Anforderungen des Alltags alleine bewältigen.Die Betroffenen meistern ihr Leben mit Mut und Tatkraft. Die Alleinerziehendengruppe beim Caritasverband Saar-Hochwald will bei der Bewältigung konkreter Lebensfragen und akuter Schwierigkeiten durch Information, Beratung und Hilfe zu mehr Sicherheit im Alltag und damit zu mehr Selbstbewusstsein verhelfen.Sie sucht gemeinsam mit den Eltern Antworten auf Sinn- und Lebensfragen. Sie vermittelt Kontakt- und Begegnungsmöglichkeiten, Erfahrungsaustausch zwischen den Alleinerziehenden und Kreativangebote. In der Gruppenarbeit wird ermutigende Solidarität erfahren und Anregung zur Selbsthilfe gegeben.


Die Schnuppergruppe trifft sich am 18. August, 1., 15., 29. September, 20. Oktober, 3., 17. November und 1. Dezember jeweils um 16 Uhr in Graf-Anton-Schule in Wadern.

Es entstehen keinerlei Kosten, die Kinderbetreuung erfolgt ebenfalls kostenlos. Das Projekt "Alleinerziehendengruppe" ist ein Teilprojekt des Programms "Stärken vor Ort", gefördert vom Europäischen Sozialfonds für Deutschland, der Europäischen Union und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und findet in Kooperation mit dem Lokalen Bündnis für Familien in Wadern statt. red



Auskunft bei Daniela Schmitt-Müller oder Gerd Thewes unter Telefon (0 68 72) 42 89 oder Tel.(0 68 31) 93 99 26.