Feuerwehren zeigten ihr Können

Feuerwehren zeigten ihr Können

Altenwald. Die Altenwalder Wehr bot an beiden Tagen ein unterhaltsames Programm. Bei der Mallorca-Party steppte der Bär, in der Sekt- und Cocktailbar herrschte reger Betrieb. Am Samstagnachmittag eröffnete die Erste Beigeordnete der Stadt Sulzbach, Mary-Rose Bramer, die Tage der offenen Tür

Altenwald. Die Altenwalder Wehr bot an beiden Tagen ein unterhaltsames Programm. Bei der Mallorca-Party steppte der Bär, in der Sekt- und Cocktailbar herrschte reger Betrieb.Am Samstagnachmittag eröffnete die Erste Beigeordnete der Stadt Sulzbach, Mary-Rose Bramer, die Tage der offenen Tür. Bei der anschließenden Schauübung an den Gebäuden der ehemaligen Firma Tip-Top, direkt gegenüber dem Gerätehaus, bekamen die Besucher spektakuläre Bilder zu sehen. Unter anderem waren drei Drehleitern im Einsatz - aus Dudweiler, Quierschied und Sulzbach. Interessierter Beobachter war Landesbrandinspekteur Bernd Becker.

Das Programm am Sonntag startete - wie üblich - mit dem Frühschoppen. Bürgermeister Michael Adam schlug ein Fass Bier an und der Spielmannszug der Sulzbacher Wehr sorgte für die passende musikalische Umrahmung. Dann zeigte der Sulzbacher Feuerwehrnachwuchs, was er drauf hat. Bei einer Angriffsübung bewiesen knapp 40 Mädels und Jungs ihr Können. Dann waren wieder die Aktiven dran. Diesmal bekamen die Löschzüge aus Altenwald und Sulzbach-Mitte Unterstützung der Wehren aus Bildstock, Gersweiler und Quierschied. Hilfe erhielten die Einsatzkräfte auch vom Quierschieder Roten Kreuz und dem Malteser Hilfsdienst. Angenommen wurde ein Verkehrsunfall mit einem voll besetzten Bus und zwei Pkw. Zwölf verletzte Personen - dargestellt von der Mimentruppe - mussten gerettet werden. Das Fazit von Löschbezirksführer Christoph Six: "Alles hat reibungslos funktioniert. Mit der Resonanz sind wir sehr zufrieden." ll

Mehr von Saarbrücker Zeitung