| 20:43 Uhr

Lauterbacher Überschwemmung
Land unter in Lauterbach

Nur noch ein Stück Brückengeländer guckt aus dem Wasser: So sah es am Dienstag am Alten Spitteler Weg in Lauterbach aus.
Nur noch ein Stück Brückengeländer guckt aus dem Wasser: So sah es am Dienstag am Alten Spitteler Weg in Lauterbach aus. FOTO: Berthold Wirbel
Lauterbach. Am Samstag überschwemmte der Lauterbach mal wieder Gärten an der Lauterbacher Hauptstraße (wir haben berichtet). Am Dienstag meldete der Völklinger Warndt-Stadtteil nach etwa eineinhalbstündigem Starkregen erneut „Land unter“.

Berthold Wirbel, Anrainer des Bach-Abschnitts am Alten Spitteler Weg, hat die Überschwemmung fotografiert. An der Grenze, schreibt er dazu, seien enorme Wassermassen aus den Abwasserrohren geschossen. Deshalb nehme er an, dass große Wassermengen aus den Kanälen des benachbarten lothringischen Ortes Carling und vielleicht auch aus den Oberflächen-Sammelbecken in L’Hôpital ins Bachbett geleitet worden seien. Belegen lässt sich Wirbels Vermutung aber nicht.