1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Hans-Werner Franzen bleibt Ortsvorsteher in Naßweiler

Hans-Werner Franzen bleibt Ortsvorsteher in Naßweiler

Seit Mittwochabend steht es fest: Hans-Werner Franzen darf sich auch in den kommenden Jahren als Ortsvorsteher um das Wohl der Naßweiler kümmern. Auch die CDU stimmte für den SPDler.

Hans-Werner Franzen (SPD ) bleibt weitere fünf Jahre Ortsvorsteher von Naßweiler. Am Mittwochabend wurde der 64-jährige Betriebswirt einstimmig im Amt bestätigt, auch die CDU votierte für den einzigen Kandidaten. Franzen ist seit 1984 Ortsvorsteher. Alfred Quinten (SPD ) bleibt sein Stellvertreter, der 59-jährige Bauleiter wurde ebenfalls einstimmig gewählt.

Bei den Kommunalwahlen im Mai konnte die CDU ein Mandat hinzugewinnen, die SPD musste einen Sitz abgeben. Die Mehrheitsverhältnisse bleiben jedoch eindeutig: Die Sozialdemokraten verfügen über sieben Sitze, die CDU schickt zwei Vertreter.

Nach der Vereidigung durch Bürgermeister Jörg Dreistadt (SPD ) skizzierte Franzen die Arbeitsschwerpunkte der kommenden Jahre. Sicherheit und Sauberkeit sowie die Nutzung des alten Kindergartengebäudes und des Feuerwehrgerätehauses sind einige der Themen, die den Ortsrat beschäftigen werden. Auch der Unterstützung der Vereine, der Erneuerung von Straßen und der Partnerschaftspflege mit Rosbruck wollen sich die Kommunalpolitiker widmen.

Neben Hans-Werner Franzen und Alfred Quinten gehören Karsten Deetz (Sprecher), Hans Hamm, Petra Mehring, Pascal Krämer und Bianka Dirk zur SPD Fraktion. Die CDU-Fraktion bilden Mathias Contini und Frederic Wagner (Sprecher).