1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Sulzbach

Vogelspinnen, Waldgeist und eine Wanderung

Vogelspinnen, Waldgeist und eine Wanderung

Dank vieler helfenden Hände erlebten Kinder in Sulzbach ein äußerst abwechslungsreiches Ferienprogramm. Waltraud Trauthwein und ihr tatkräftiges Team machten es auch dieses Jahr wieder möglich.

Die Sommerferien sind vorbei, seit einer Woche sind die Kinder wieder in der Schule. Für einige Mädchen und Jungen aus Sulzbach waren die Ferien aber überhaupt nicht langweilig, obwohl sie zu Hause geblieben waren. Denn: Sie nahmen teil an der Stadtranderholung des Ortsvereins Sulzbach-Hühnerfeld der Arbeiterwohlfahrt (Awo). Zehn Tage lang ging es von 8 bis 18 Uhr rund in den Räumen des evangelischen Gemeindehauses (Auf der Schmelz). 59 Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren tobten hier herum. Betreut wurden sie von acht Mitgliedern des Landesjugendwerks der Awo-Saarland und acht ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern des Ortsvereins. Zwei davon waren fast ständig in der Küche. Schließlich bekam die ganze Truppe jeden Tag Frühstück, Mittag- und Abendessen sowie Zwischenmahlzeiten. Geliefert wurde das Essen vom Awo-Seniorenzentrum in Sulzbach .

Eine Vielzahl von Spielmöglichkeiten stand auf dem Programm. Das Angebot reichte von Brett- und Kartenspielen über Tischtennis und Tischfußball bis hin zum Besuch des nahe gelegenen Wasserspielplatzes. Zudem gab es eine fetzige Tanzveranstaltung. Die Jungen und Mädchen bastelten auch viel. Sie stellten Traumfänger her, machten Autos und Schmetterlinge aus Toilettenrollen. Aus Gips entstanden Masken, Hände und Füße, die schließlich angemalt oder lackiert wurden. Weiterhin machten die kleinen Künstler aus Salzteig Figuren. Die Schiffe und Flöße aus Karton wurden im Sulzbach gleich auf ihre Tauglichkeit getestet. Im Stadtpark suchten die Kinder nach Verborgenem, fanden eine Schatzkiste und Golddukaten. Tageswanderungen führten mit dem früheren Revierförster Hubert Dörrenbächer ins Ruhbachtal auf den Karl-May-Weg und zum Brennenden Berg. Dort empfing Stadt-Archivarin Rita Lampel-Kirchner als ,,Waldgeist" die Kinder. Der obligatorische Ausflug führte diesmal in den Neunkircher Zoo . Und an einem Nachmittag brachte der Vater zweier teilnehmender Kinder zwei seiner Vogelspinnen mit - natürlich saßen sie im Glaskasten. Es gab eine Geburtstagsparty und zwei Grillfeten. Fast täglich wurde auch gebacken: Streusel-, Aprikosen- und Tassenkuchen. Am Ende zog Waltraud Trauthwein ein positives Fazit: "Es hat allen, Kindern und Betreuern großen Spaß gemacht. Größere Verletzungen gab es keine, nur zwei Verstauchungen." Die Standranderholung wurde erneut von Waltraud Trauthwein organisiert und geleitet. Die 71-jährige Vorsitzende des Awo-Ortsvereins Sulzbach-Hühnerfeld macht das seit 1969.