| 20:24 Uhr

Püttlinger treiben gern Sport
Urkunden und Medaillen belohnen fleißige Sportler

Püttlingen. In Püttlingen legten 110 Männer und 101 Frauen das Deutsche Sportabzeichen ab, über die Hälfte von ihnen sogar in Gold. Von Walter Faas

Leute, die das Deutsche Sportabzeichen anstreben, sind rank und schlank. Konnte man feststellen, schon im Frühjahr, beim „Ostereierbauchweglauf“ der Vereine DJK Köllerbach und Turnverein 1890 Püttlingen. Der SZ-Reporter ist damals mitgelaufen. Diese Veranstaltung gilt den Trainern Günther Wirtz und Hubert Wingen nur als Aufgalopp für das Sommertraining. Ziel ist der Erwerb des Deutschen Sportabzeichens. Dafür kann man walken, sprinten, schwimmen, Seilspringen, am Reck turnen und so weiter.



Und erneut melden die Püttlinger einen Rekord im Breitensport: „In diesem Jahr haben 211 Teilnehmer, 110 Männer und 101 Frauen, das Sportabzeichen geschafft. Das bedeutet gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung von 52 Prozent“, sagte Trainer Wirtz bei der Siegerehrung. Unterstützt durch die Stadt Püttlingen, die Volksbank Westliche Saar und die Presse fanden Woche für Woche über 30 Freizeitsportler den Weg ins Stadion Breitwies, zum Werfen, Sprinten, Kugelstoßen, in den Wald zum  Joggen und Walken oder ins Trimmtreffbad, den Schwimmnachweis zu erbringen. Wirtz: „Dort wagten einige, Johannes, Peter und Sinan, vielleicht zum ersten Mal einen Hechtsprung vom Startblock.“

Darum geht es:  sozusagen den inneren Schweinehund zu überwinden, um regelmäßig Sport zu betreiben. „Hat sich wirklich gelohnt“, resümiert bei der Siegerehrung Carmen Sander, die das Sportabzeichen zum zweiten Mal geschafft hat. Sander: „Bin durch Mundpropaganda darauf aufmerksam geworden. Das Training hier auf der Breitwies ist immer sehr familiär, aber auch ambitioniert.  Und, nebenbei gesagt, habe ich durch das Training in Verbindung mit einer Ernährungsumstellung, Metabolic-Balance, unter ärztlicher Begleitung, 15 Kilo  abgenommen.“

Rank, schlank, körperlich wie geistig auf der Höhe wirkt der 84-jährige Rudolf Kern, ältester Teilnehmer der Püttlinger Aktion. Kern hat bereits zum 22. Mal das Sportabzeichen errungen. Seine Motivation? „Ich möchte so lange wie möglich fit bleiben. Wenn das noch zehn Jahre so weitergeht, bin ich zufrieden.“ Im Zusammenhang mit dem Sport­abzeichen hat die Vereinsgemeinschaft der Püttlinger Turner und der Köllerbacher DJK  im Sommerferienprogramm der Stadt, im Zusammenwirken mit der Peter-Wust-Schule sowie mit der Pater Eberschweiler-Grundschule  Püttlingen Kinder an den Breitensport herangeführt. Wirtz: „Dabei kam der gute alte Purzelbaum nicht zu kurz, es konnten aber auch viele motivierte Kinder ebenfalls das Sportabzeichen erwerben.“ Bleibt nachzutragen, dass nach der Verleihung der Urkunden und Medaillen  die Freizeitsportler bei einem Buffet ihren Kohlehydratspiegel wieder etwas auffüllen konnten. Wirtz: „Das habt ihr euch heute auch verdient, nachdem ihr über den Sommer so viele Kalorien verbrannt habt.“