| 20:28 Uhr

Fetzig und funkelnd
Fünf Ensembles begeistern die Besucher

Der Flötenchor unter Leitung von Meta Poppelreiter beim Weihnachtskonzert in der Püttlinger Stadthalle.    
Der Flötenchor unter Leitung von Meta Poppelreiter beim Weihnachtskonzert in der Püttlinger Stadthalle.    FOTO: BeckerBredel
Püttlingen. Weihnachtskonzert der Musikschule Püttlingen in der Stadthalle mit Überraschungen und Altbewährtem. Von Walter Faas

Funkig, funkelnd, fröhlich, fetzig,  „Da fliegt mir doch das Blech weg.“ Sagt  Besucher Hans „Joe“ Fey und meint das Weihnachtskonzert 2017 der Musikschule Püttlingen. Am Sonntagabend trafen fünf Ensembles in der proppenvollen Stadthalle den Geschmack des Publikums.


„Besinnlich überlassen wir dem Radio. Heute lassen wir es grooven“, lautet offensichtlich die Devise. Das gilt besonders für zwei Blasorchester  (Jugend und Erwachsene) unter Leitung von Norma Frank und Holger Nießing. „Mamma mia“ spielen die, von Abba, das berühmte „Winter Wonderland“ auch, den „Uptown Funk“, ein schönes Joe Cocker-Medley, und zwar immer „con fuoco“ also „mit Feuer“. Unglaublich das Schlagzeugensemble unter Leitung von Thomas Kraus. Dessen halsbrecherischen „Säbeltanz“ darf man zweifellos als einen der Höhepunkte des Abends bezeichnen.

Schlagfertig im Sinne des Wortes agiert diese Perkussionsklasse, Lausbuben mit flotten Hüten, flinken Füßen, fleißigen Händen. „Bürozeit“ ist  angesagt. Ungerührt, wie knöcherne Beamte kurz vor der Pensionierung, setzen sich vier junge Burschen ins angedeutete Großraumbüro. Dann geht die Post ab! Mit Tassen, Löffeln, Tastaturen, Linealen, Tackern, Telefonen haut das Quartett einen Rhythmus raus, der sich gewaschen hat. Hat Hand und Fuß, beide sind auch mit im Spiel. Die Eisbrecherrolle im Konzert meistern mit Bravour die jüngsten Musikschüler des Abends, das Streichensemble „Pizzarco“ unter Leitung von Judith Brandt im Zusammenspiel mit Marc Mauersberger, Klavier, mit Werken von Sheila M. Nelson, William Boyce und Georg Friedrich Händel.



Diesem weltberühmten Händel, bekanntermaßen auch ein Freund von bombastisch temperamentvoller Musik, widmet sich auch der Flötenchor der Lehrerin Meta Poppelreiter im Zusammenwirken mit Ari Warnke am Kontrabass, unter anderem mit einer funkelnden Version von „Tochter Zion“. Wie wohltuend Abwechslung in einem solchen Weihnachtskonzert tut, zeigen weitere Beiträge von Henry Mancini (Pink Panther), Filmmusik  (Dschungelbuch), aus Rock und Pop und schließlich doch noch aus dem guten alten Advents-Notenbüchlein mit dem Lied „O du fröhliche“: Hierbei darf das Publikum quasi als „Fischerchor“ mitsingen.

Prasselnder Applaus und die Meinung eines beeindruckten Zuhörers, Frank Wobido: „Hohes Niveau. Wir haben heute offenbar die Elite der Musikschüler erlebt.“

Das Jugendorchester unter Leitung von Norma Frank beim Weihnachtskonzert der Musikschule Püttlingen in der Stadthalle.    
Das Jugendorchester unter Leitung von Norma Frank beim Weihnachtskonzert der Musikschule Püttlingen in der Stadthalle.    FOTO: BeckerBredel