| 20:23 Uhr

Aus dem Polizeibericht
Pkw brennt auf der Autobahn aus

An diesem Fahrzeug gab es nichts mehr zu retten. Es brannte völlig aus.
An diesem Fahrzeug gab es nichts mehr zu retten. Es brannte völlig aus. FOTO: Florian Bender/Feuerwehr
Altenwald. Ein lichterloh brennendes Fahrzeug hat auf der Autobahn 623 für Aufsehen gesorgt. Am Montag gegen 17.50 Uhr gingen bei der Einsatzleitstelle Notrufe ein, wonach ein Auto auf der A 623 zwischen Dudweiler und Sulzbach, Anschlussstelle Altenwald, für starken Funkenschlag sorgt. Nach Angaben der Sulzbacher Polizei war ein Mann aus Elversberg mit seinem Peugeot 307 in Richtung Friedrichsthal unterwegs, als seine Fahrt durch einen  technischen Defekt jäh beendet wurde.  Vor Ort waren nach Polizeiangaben die Saarbrücker Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Dudweiler mit insgesamt 30 Einsatzkräften.

Ein lichterloh brennendes Fahrzeug hat auf der Autobahn 623 für Aufsehen gesorgt. Am Montag gegen 17.50 Uhr gingen bei der Einsatzleitstelle Notrufe ein, wonach ein Auto auf der A 623 zwischen Dudweiler und Sulzbach, Anschlussstelle Altenwald, für starken Funkenschlag sorgt. Nach Angaben der Sulzbacher Polizei war ein Mann aus Elversberg mit seinem Peugeot 307 in Richtung Friedrichsthal unterwegs, als seine Fahrt durch einen  technischen Defekt jäh beendet wurde.  Vor Ort waren nach Polizeiangaben die Saarbrücker Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Dudweiler mit insgesamt 30 Einsatzkräften.


Obwohl diese rasch vor Ort waren, gab es an dem Fahrzeug nichts mehr zu retten. Es entstand an dem knapp 16 Jahre alten Peugeot ein Totalschaden. Zudem wurde der Belag auf der A 623 nach Angaben der Polizei durch die Hitze erheblich beschädigt.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die beiden Insassen konnten den Pkw rechtzeitig verlassen und sich hinter den Leitplanken in Sicherheit bringen. Die Autobahn blieb über eine Stunde in Fahrtrichtung Friedrichsthal voll gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.



(mak)