Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:38 Uhr

SPD-Neujahrsempfang in St. Arnual
St. Arnualer SPD spendet für den Feuerwehr-Nachwuchs

St. Arnual. Volles Haus und tolle Stimmung beim Neujahrsempfang der SPD St. Arnual. Der frischgebackene Vorsitzende Mirco Bertucci, der Nachfolger von Burkhard Jellonnek, begrüßte zahlreiche Gäste, allen voran die SPD-Bundestagsabgeordnete Josephine Ortleb.

Bertucci sprach den hervorragenden Zusammenhalt in „Daarle“ an und lobte die gute Zusammenarbeit zwischen Vereinen, Initiativen und den Parteien. In seinem Rückblick erinnerte der neue Chef des Ortsvereins an die Landtags- und Bundestagswahl, die für die SPD „leider keine befriedigende Ergebnisse erbracht“ habe.

Im weiteren Verlauf des Abends ehrte Bertucci mit Josephine Ortleb und Claudia Bewermeier folgende Jubilare für langjährige Mitgliedschaft im SPD-Ortsverein St. Arnual: Dagmar Ertl, Helga Wende, Prof. Dr. Peter Winterhoff-Spurk und Mimo Scandariato.

  Als Künstler erstmals zu Gast bei den St. Arnualer Sozialdemokraten war der Kabarettist Jürgen Albers. Er punktete beim Publikum mit seinem Programm „Ey, Alder 2.0“. „Mit viel Selbstironie und dem ständigen Zitieren von Welthits brachte Albers seine Zuhörerschaft in Stimmung, setzte politische Spitzen und stiftete zum Nachdenken an“, teilt die SPD mit.

Bei der Einstimmung auf 2108 gab es nicht nur gute Laune, sondern auch eine gute Tat. Eine Spendenaktion des SPD-Ortsvereins St. Arnual zugunsten der Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehr des Stadtteils erbrachte 200 Euro.