| 20:54 Uhr

Zwei Siege und eine Niederlage
AC Heusweiler gewinnt das Derby, KV Riegelsberg mit Sechser im Lotto

Köllerbach/Heusweiler/Riegelsberg. Von Patric Cordier

Der Tag der deutschen Einheit am Mittwoch hätte für die Ringer aus dem Köllertal zu einem besonderen Feiertag werden können. Denn in der Bundesliga konnten sowohl der KV Riegelsberg als auch der AC Heusweiler auswärts gewinnen. Doch ausgerechnet das Flagschiff KSV Köllerbach musste ersatzgeschwächt zuhause im Spitzenkampf gegen den TuS Adelhausen vor knapp 450 Zuschauern eine 10:14-Niederlage hinnehmen.


Anders auch der AC Heusweiler. Der reiste zum Saarderby beim ASV Hüttigweiler – und siegte überraschend mit 19:15. „Der Schlüssel zum Erfolg war der Schultersieg von Vasile Vlad Caras gegen Denis Balaur in der Klasse bis 98 Kilogramm im Freistil“, sagte Heusweilers Trainer Cacan Cakmak. Er ergänzte: „Das war so nicht zu erwarten. Ich bin stolz auf die Jungs.“ Zum ersten Saisonsieg der Heusweiler Riege steuerten auch Julian Kleemann (57 Kilogramm Freistil), Teodor Horatau (61 Kilo Greco), Daniel Meiser (71 Kilo Greco), Baba Jan Ahmadi (75 Kilo Freistil9 und Nikolai van Berkum (75 Kilo Greco) Punkte bei.

Nach der 7:16-Heimniederlage im Derby am Sonntag gegen Hüttigweiler gab es wenige, die auf einen Erfolg des KV Riegelsberg am Mittwoch bei der RKG Freiburg gewettet hätten. Doch die Saarländer siegten mit 15:14. „Es war für unsere Moral natürlich wie ein Sechser im Lotto“, freute sich Riegelsbergs griechisch-römisch Trainer Gerhard Thiel über den ersten Saisonsieg seiner Schützlinge, „denn es ist schwierig weiterzuarbeiten, wenn du immer nur auf die Ohren bekommst.“ Die Entscheidung fiel im letzten Kampf. Freiburgs Ivan Drobny musste gegen Daniel Decker (75 Kilo Greco) verletzungsbedingt aufgeben. Für den KV Riegelsberg siegten außerdem Paul Riemer (57 Kilo Freistil), Carsten Di Franco (71 Kilo Greco), Anthony Tantini (86 Kilo Greco) und Kevin Arand (130 Kilo Greco).



Am morgigen Samstag um 19.30 Uhr geht es weiter. Der Tabellenzweite Köllerbach empfängt den Vierten RG Hausen-Zell in der Kyllberghalle. Der Vorletzte Heusweiler tritt in der Sporthalle der Gemeinschaftsschule gegen den Drittletzten Freiburg an. Und Schlusslicht Riegelsberg reist zum Tabellenführer Adelhausen.