Ringer-Bundesliga: Köllerbach locker, ASV Hüttigweiler siegt im Derby

Ringer-Bundesliga : Köllerbach locker, ASV Hüttigweiler siegt im Derby

() In der West-Gruppe der Ringer-Bundesliga bleibt der KSV Köllerbach verlustpunktfrei. Der Tabellenführer setzte sich am Samstagabend im Spitzenkampf gegen den Zweiten TV Aachen-Walheim mit 23:5 durch. Dabei mussten die Gastgeber vor etwa 250 Zuschauern in der Kyllberghalle einem 0:4-Rückstand hinterherlaufen, denn Dennis Decker (57 Kilo griechisch-römisch) und Gennadij Cudinovic (130 Kilo Freistil) hatten ihre Kämpfe zum Auftakt abgegeben. Danach gewannen die Saarländer aber bis auf den Kampf von Nico Zarcone alle Duelle.

Ebenfalls auf Kurs Achtelfinale bleibt der ASV Hüttigweiler. Die Mannschaft von Trainer Christoph Gall siegte zeitgleich im Saarderby gegen den AC Heusweiler in der Welschbachhalle in Welschbach mit 14:9. Dabei schlugen vor allem die klaren Siege von Steven Ecker (57 Kilo grichisch-römisch), Mihai Bradu (75 Kilo griechisch-römisch) und Dennis Balaur (86 Kilo Freistil) zu Buche. Heusweiler hat den Anschluss an die Playoff-Plätze verloren – auch, weil der Fünfte RC Merken sich bei Schlusslicht KV Riegelsberg mit 16:12 durchsetzte.