1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Großrosseln

„Schallmauer“ bei Nikolaus-Postamt im Warndt durchbrochen

„Schallmauer“ bei Nikolaus-Postamt im Warndt durchbrochen

Im Weihnachtspostamt in St. Nikolaus im Warndt ist der 20 000. Kinderbrief eingegangen. Das teilten die Organisatoren gestern mit.

"Für uns war die Zahl 20 000 immer eine Schallmauer", erklärt Sabine Gerecke, die Leiterin der Kinderbriefaktion. "Und das macht uns natürlich sehr stolz."

Für den Vorsitzenden des Festausschusses, Peter Gerecke, ist es aber auch ein Erfolg der vielen Helfer, die mit sehr viel Herzblut bei der Sache seien, um den Kindern ihre Briefe zu beantworten. So habe etwa eine Mutter auf der Facebook-Seite des Nikolauspostamtes geschrieben: "Unser Sohn hat dem Nikolaus einen rührenden Brief geschrieben, in dem er schreibt, wie sehr er seine kürzlich verstorbene Oma vermisst. Heute bekam er einen handgeschriebenen Brief vom Nikolaus zurück. Der Brief war so schön und gefühlvoll geschrieben. Eine ganze Seite voller netter und aufmunternder Worte. Wir finden es einfach so schön, dass die Briefe wirklich gelesen werden und sich so viel Zeit für die Sorgen des kleinen Mannes genommen wurde. Wir danken dem Nikolaus !"