| 00:00 Uhr

Auf den Spuren des Hochadels

Dudweiler. "Burgen und Schlösser im Saarland" heißt ein Vortrag von Buchautor Eckart Sander ("Die schönsten Schlösser und Burgen im Saarland"), den er am Dienstag, 7. Juli, 19 Uhr für die VHS Dudweiler im Bürgerhaus hält.Die Oberschicht der Landesherren sicherte sich ab dem 11. Jahrhundert örtliche Präsenz in Burgen . Der adlige Mittelstand begnügte sich mit einem sogenannten "befestigten Haus". red

Die Erfindung der Feuerwaffen beendete den militärischen Wert des Burgenbaus. Die Rolle des Herrensitzes übernahmen jetzt repräsentative Schlösser. In der Saargegend begegnete man ihnen zunächst im Baustil der Renaissance, danach war Barock tonangebend. Für den Hochadel standen die fürstliche Residenz Saarbrücken sowie gräfliche Schlösser in Wadern und am Würzbacher Weiher Pate. Der niedere Adel schuf sich in Calmesweiler und andernorts geschmackvoll eingerichtete Landsitze. Im industriellen Zeitalter ließen Fabrikanten Schlösser errichten, wofür in Saarbrücken "Halberg" ein Beispiel ist.

Eintritt frei. Anmeldung zu diesem Kurs Nr. 8805: Tel. (0 68 97) 76 58 66, Tel. (0681) 5 06 43 81, E-Mail: vhs-dudweiler@t-online.de.