1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Schach: Gedenkturnier zu Ehren von Frank Beyer-von Gablenz

Schach: Gedenkturnier zu Ehren von Frank Beyer-von Gablenz

Der Schachclub St. Ingbert hat kürzlich den 1. St. Ingberter Schachtag veranstaltet. Die Idee, den im Juni verstorbenen ehemaligen Vorsitzenden Frank Beyer-von Gablenz mit einem Gedenkturnier zu ehren, hatten die jungen Schachspieler des SC Gema. Beyer-von Gablenz setzte sich jahrzehntelang für den Schachsport im Saarland ein. Er war 1998 bei Gema eingetreten und gründete einen erfolgreichen Anfängerkurs für Schulkinder. Heute sind sie wie Marius Berrang (Kategorie 1800) Saarlandmeister oder wie Tobias Zengerle (U2000) Zweiter. 2010 wurde Beyer-von Gablenz für seine vielen Verdienste zum Ehrenmitglied des Saarländischen Schachverbandes ernannt.

Vor dem Gedächtnisturnier gab es ein Jugendturnier, bei dem Atchuthan Sureshkumar als Dritter der U18 erfolgreichster St. Ingberter war. Auf den Plätzen fünf bis zwölf landeten Jodi und Ghanem Alhassan, Tadi Athelo, Damian und Jan Klein sowie Jadyn Byrnes.

Beim sieben Runden dauernden Schnellschach- und Gedächtnisturnier der Erwachsenen wurde Hans Ulrich Barmbold mit fünf von sieben möglichen Punkten als bester Gema-Spieler Vierter. Die übrigen Plätze der Gema-Spieler: Ralf Courtial 8. (4 Punkte), Rodwan Alhassan 9. (4), Tobias Zengerle 13. (3,5), Renate Seyffarth 16. (3,0), Dany Heim 18. (3,0), Thomas Birkholz 23 (1,0).