MGV Liederkranz spendet für das „singende Klassenzimmer“

MGV Liederkranz spendet für das „singende Klassenzimmer“

. Frei nach Tabaluga, „Ihr seid jung und wir sind alt, aber was kann das schon bedeuten“, eröffnete der Ehrenvorsitzende des MGV Liederkranz Niederwürzbach, Helmut Kröll, seine kurze Ansprache anlässlich der Spendenübergabe an das „Singende Klassenzimmer“.

Einen Monat nach dem Kirchenkonzert in der Pfarrkirche St. Hubertus hatten sich Chorleiter Dieter Schnepp und der Vorstand des MGV Liederkranz mit den Kindern der Schule am Würzbacher Weiher auf dem Schulhof getroffen, um den jungen Künstlern zu danken. "Ihr habt euch bei diesem Konzert in die Herzen des Publikums gesungen und wir möchten diese Begeisterung erhalten, denn Singen hält jung, man kann nicht früh genug damit anfangen." Zuvor hatte Kröll Rektor Mathias Segner und Lehrerin Dagmar Betz sowie die Vorsitzende des Pfarr-Gemeinderates, Anne Girnus, begrüßt. Die Vorsitzende Heike Muys hob besonders das Engagement von Dagmar Betz hervor und bedankte sich bei ihr und der Schulleitung mit einem Bild der Veranstaltung verbunden mit einer Spende von 400 Euro. Muys überreichten einen Betrag in gleicher Höhe an Anne Girnus. Diese betonte, dass das für die die Belastung der Gemeinde St. Hubertus für die Renovierung der Orgel mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein sei. Bevor der Schulalltag die jungen Sängerinnen und Sänger wieder einholte, sang der MGV Liederkranz noch einen Kanon in englischer Sprache.

Mehr von Saarbrücker Zeitung