Kursus des Kneipp-Vereins kann in Oberwürzbach fortgesetzt werden

SPD Oberwürzbach : Kneippverein darf ins Dorfgemeinschaftshaus

Die Oberwürzbacher Sozialdemokraten begrüßen die Entscheidung der St. Ingberter Stadtverwaltung, dass dem Kneipp Verein für die Fortsetzung seiner Übungsangebote Räumlichkeiten im neuen Dorfgemeinschaftshaus zur Verfügung gestellt werden.

Der Kneipp-Verein St. Ingbert bietet mittlerweile seit mehr als vier Jahrzehnten die Übungsangebote Wirbelsäulengymnastik und Yoga in Oberwürzbach an. Viele Bürgerinnen aus Oberwürzbach nähmen diese Angebote regelmäßig an, dienten sie doch neben dem körperlichen Wohlbefinden auch dem Kommunikationsaustausch der Teilnehmerinnen, so die SPD in einer Mitteilung.

Dabei waren die Gruppen in der Vergangenheit auch sehr flexibel, was die Räumlichkeiten für die Durchführung der Übungsstunden angeht. So war man bereits in der Schulturnhalle, im Anbau der Schule und zuletzt in verschiedenen Klassenräumen der Schule für die Übungsstunde untergebracht. Aufgrund einer wachsenden Nachfrage der Montessorischule in Oberwürzbach standen diese Räumlichkeiten kurzfristig nicht mehr zur Verfügung. Der Fortbestand der Übungsgruppen war gefährdet, weil auf die Schnelle kein alternatives Raumangebot in Oberwürzbach zur Verfügung stand. Die SPD Fraktion hatte das Thema aufgrund der Dringlichkeit für die Tagesordnung der Oberwürzbacher Ortsratssitzung im September eingebracht. Dazu waren zahlreiche Teilnehmerinnen in der Ortsratssitzung erschienen, hatten ihr Anliegen begründet vorgetragen, Lösungsmöglichkeiten mit diskutiert und um Unterstützung gebeten. In einem Schreiben an Oberbürgermeister Ulli Meyer hatte die SPD-Fraktion das Anliegen des Kneipp Vereins nach einem Übungsraum in Oberwürzbach vehement unterstützt.

„Wir sind froh und dankbar über die Entscheidung der Verwaltung, damit die Übungsangebote des Kneipp Vereins in Oberwürzbach fortgesetzt werden können und zwar vorübergehend in den Räumlichkeiten des Dorfgemeinschaftshauses in Oberwürzbach. Nunmehr liegt es an uns allen, die Anliegen der Oberwürzbacher Bürgerinnen und Bürger sowie die Bedarfe der Oberwürzbacher Vereine gleichermaßen in ein Nutzungskonzept für das Dorfgemeinschaftshaus einfließen zu lassen,“ betonte der Fraktionssprecher der Sozialdemokraten im Oberwürzbacher Ortsrat, Thomas Meyer. Für die Erarbeitung eines Nutzungskonzeptes treffen sich Vertreterinnen und Vertreter des Oberwürzbacher Ortsrates mit der Stadtverwaltung in diesen Tagen.

Darüber hinaus regen die Oberwürzbacher Sozialdemokraten an, den weiteren Raum im Untergeschoss des Dorfgemeinschaftshauses entsprechend fertigzustellen, damit dieser auch in eine entsprechende Nutzung eingehen kann. Der Bedarf dafür in Oberwürzbach sei offensichtlich vorhanden, so Meyer.

Mehr von Saarbrücker Zeitung