1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Karikaturen-Ausstellung in der Blieskasteler Orangerie

Karikaturen-Ausstellung in der Blieskasteler Orangerie

Blieskastel. Am Freitag, 5. April, eröffnet Georg-Josef Wilhelm, Erster Beigeordneter der Stadt Blieskastel, die Ausstellung "Historische sozialdemokratische Satire von 1899 bis 1933" in der Orangerie in Blieskastel

Blieskastel. Am Freitag, 5. April, eröffnet Georg-Josef Wilhelm, Erster Beigeordneter der Stadt Blieskastel, die Ausstellung "Historische sozialdemokratische Satire von 1899 bis 1933" in der Orangerie in Blieskastel.Die Arrangeure Karl Lambert, Theologe und Lehrer im Ruhestand, und seine Frau Hiltrud, Lehrerin im Ruhestand, haben im Laufe von etwa 30 Jahren eine in unserer Region einmalige Sammlung von Karikaturen zusammengetragen. So nennen sie über 43 Original-Jahrgangsbände des "Wahren Jacob" ihr Eigen. Die Ausstellung präsentiert in rund dreihundert Exponaten Bildsatire, Karikaturen und sozialkritische Blätter aus den sozialdemokratischen Satireblättern "Der wahre Jacob", "Süddeutscher Postillon" und "Lachen links" zwischen 1890 und dem März 1933. Die Themenschwerpunkte sind Karl Ferdinand Freiherr von Stumm-Halberg, auch König Stumm von Saarabien genannt, die Wirtschaftskrise der 1920er Jahre und schließlich der erfolglose Kampf gegen Hitler. Viele der gezeigten Karikaturen sind auch heute noch ohne Kommentierung verständlich, zumal Ähnlichkeit mit aktuellen Problemlagen nicht zufällig seien, wie Lambert erklärt. Zur Ausstellungseröffnung ist die Bevölkerung am Freitag, 5. April, um 18 Uhr in die Orangerie in Blieskastel einladen. Eine Einführung in die Ausstellung gibt Karl Lambert. Zur musikalischen Umrahmung singt Mignon Strauß-Lambert, begleitet auf dem Klavier von Andreas Strauß. red

Die Ausstellung läuft bis 21. April. Sie ist Dienstag bis Sonntag von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Karl Lambert bietet Führungen auf Anfrage unter Tel.: (0 68 21) 7 24 84 an - auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung findet in Kooperation mit dem Von-der-Leyen-Gymnasium und dem Stadtarchiv Blieskastel statt.