1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Kalender-Verkauf soll Flüchtlingen in St. Ingbert helfen

Kalender-Verkauf soll Flüchtlingen in St. Ingbert helfen

Der St. Ingberter Fotograf Wolfgang Philipp und eine Druckerei haben einen Kalender erarbeitet, der Flüchtlinge unterstützen soll: Zwei Euro von jedem verkauften Kalender gehen an die Initiative Flüchtlingshilfe St. Ingbert.

. Ein Kalender, entstanden in Zusammenarbeit des St. Ingberter Fotografen Wolfgang Philipp und der Druckerei Demetz, wird wieder für einen guten Zweck verkauft: Zwei Euro pro Kalender gehen an die "Initiative Flüchtlingshilfe St. Ingbert ". Der Benefizkalender im Format DIN A3 kann ab sofort zum Preis von 9,90 Euro bei der Buchhandlung Friedrich, Rickertstraße 2; bei der Druckerei Demetz, Kaiserstraße 26 oder bei Wolfgang Philipp, Dr.-Schier-Str. 18 (bitte Termin vereinbaren unter Tel. (0152) 29 27 73 92) erworben werden.

In der Initiative Flüchtlingshilfe kümmern sich viele Bürgerinnen und Bürger ehrenamtlich um die Integration der in St. Ingbert lebenden Flüchtlinge. Sie unterstützen sie bei behördlichen Angelegenheiten, bei Arztbesuchen, beim Deutsch lernen in Deutschkursen, bei Alphabetisierungskursen für Menschen, die Unterstützung beim Lesen und Schreiben brauchen oder engagieren sich als Sprachpaten für einzelne Flüchtlinge. In St. Ingbert leben Familien mit Kindern und viele alleinstehende Flüchtlinge beispielsweise aus Syrien, Afghanistan oder Eritrea. Kontakt zur Flüchtlingshilfe über Christina Wieth, Tel. (0 68 94) 5 31 26 und (0176) 32 89 12 18 oder bei einem der vielen Ehrenamtlichen.