1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Christina Wieth wechselt zur CDU St. Ingbert

CDU St. Ingbert : Christina Wieth wechselt in die CDU-Stadtratsfraktion

(red) Christina Wieth wechselt zur CDU. Die Aktivistin des Bürgervereins „Wir für St. Ingbert“ verweist in einer Pressemitteilung darauf, dass Ende des letzten Jahres einvernehmlich die Auflösung des Vereins beschlossen worden sei.

„Die gemeinsame Arbeit in den letzten Jahren war erfolgreich, insbesondere im Rahmen der Bürgerbeteiligung konnten viele Projekte eingebracht und erfolgreich umgesetzt werden. Bereits in den vergangenen Jahren war die Zusammenarbeit mit der Fraktion der CDU auf Augenhöhe, die politische Arbeit des Bürgervereins wurde wertgeschätzt, Beschlüsse und Anträge positiv begleitet“, so Wieth.

Auch in ihrer persönlichen, ehrenamtlichen Tätigkeit in der Flüchtlingshilfe, insbesondere in den schwierigen Jahren 2015 bis 2018, habe sie stets Unterstützung und Fürsprache in den Reihen der CDU, sowohl bei Oberbürgermeister Ulli Meyer (damals noch Ortsvorsteher) sowie in Pascal Rambaud (Stadtverbandsvorsitzender) erhalten.

„Wo sich die Zusammenarbeit mit der damaligen Verwaltungsspitze häufig als sehr schwierig gestaltete, gab es aus den Reihen der Christdemokraten immer Hilfestellung und Problemlösungen. Sowohl auf kommunaler, als auch auf Landes- und Bundesebene“, so Weith weiter. In Absprache mit ihren Mitstreitern des Bürgervereins „Wir für St. Ingbert“ werde sie künftig als Mitglied der CDU in der Stadtratsfraktion mitarbeiten „Mein Fokus bleibt weiterhin zielgerichtet – insbesondere auf sozial benachteiligte Bürger und die Integration der Menschen, die aus anderen Ländern in den letzten Jahren in unserer Stadt ihre Heimat gefunden haben. Für ein tolerantes Miteinander werde ich mich weiterhin tatkräftig einsetzen.“