1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Kirchenpräsident hält Gastvortrag an der Uni über das Sterben

Kirchenpräsident hält Gastvortrag an der Uni über das Sterben

Am Donnerstag, 28. April, veranstaltet die Paul-Fritsche-Stiftung Wissenschaftliches Forum eine Gastvorlesung mit Christian Schad, dem Kirchenpräsidenten der Evangelischen Kirche der Pfalz, Speyer. Der Referent legt seinem Vortrag die Frage "Was heißt menschenwürdig sterben?" zu Grunde. Die Gastvorlesung findet um 18.15 Uhr im Hörsaal der Medizinischen Biochemie (Gebäude 45) am Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) in Homburg statt. Der Eintritt ist frei, alle Interessierten sind zur Teilnahme eingeladen.

Christian Schad ist seit 2008 Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche der Pfalz mit Sitz in Speyer. Er studierte in Bethel, Bonn und Tübingen Theologie und nahm 1986 seine erste Pfarrstelle in Weingarten an. 1991 wurde er theologischer Referent im Landeskirchenrat in Speyer, 1996 Dozent am protestantischen Predigerseminar in Landau in der Pfalz. Seit 2013 ist er Vorsitzender der Union Evangelischer Kirchen in Deutschland. Bereits seit Herbst 2011 gehört Schad zum Vorstand der Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz. Er ist neuer Delegationsleiter bei den Gesprächen von Europas Protestanten mit der römisch-katholischen Kirche und erfüllt zudem eine Reihe von Aufgaben innerhalb der evangelischen Kirche.

Kontakt: Paul-Fritsche-Stiftung Wissenschaftliches Forum c/o Dekanat der Medizinischen Fakultät der Universität des Saarlandes , Kirrberger Straße, 66424 Homburg , Telefon (0 68 41) 1 62 60 02.