1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis

Gemeinde überprüft Grabsteine

Gemeinde überprüft Grabsteine

KirkelGemeinde überprüft Grabsteine Die Gemeinde Kirkel ist verpflichtet, jährlich mindestens einmal alle Grabsteine auf den Friedhöfen bezüglich ihrer Standsicherheit zu überprüfen. Die diesjährige Prüfung, an der auch alle Interessierten teilnehmen können, findet am Donnerstag, 22. April, wie folgt statt: Ortsteil Altstadt acht Uhr, Limbach: neun Uhr und Kirkel-Neuhäusel ab 10

KirkelGemeinde überprüft Grabsteine Die Gemeinde Kirkel ist verpflichtet, jährlich mindestens einmal alle Grabsteine auf den Friedhöfen bezüglich ihrer Standsicherheit zu überprüfen. Die diesjährige Prüfung, an der auch alle Interessierten teilnehmen können, findet am Donnerstag, 22. April, wie folgt statt: Ortsteil Altstadt acht Uhr, Limbach: neun Uhr und Kirkel-Neuhäusel ab 10.15 Uhr. Bei Regenwetter entfällt der Termin und wird kurzfristig neu festgesetzt. redReiskirchenTürkischer Elternbund lädt zum Kinderfest einDer Türkische Elternbund veranstaltet am Samstag, 24. April, in der Sporthalle in Reiskirchen-Homburg sein traditionelles Kinderfest. Im Rahmen eines internationalen Kinderfestes sollen unterschiedliche Kulturen zusammengeführt werden und gemeinsam spielen und feiern.Neben verschiedenen türkischen Einrichtungen im Saarland haben auch die ortsansässigen Schulen und Kindergärten sowie die Stadtteilkonferenz "Lebendiges Erbach" ihr Mitwirken zugesagt. redHomburgVortrag über ReligionsfreiheitDie Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz lädt zu einem interessanten Vortrag zum Thema "Religionsfreiheit" ein. Professor Jörg Splett aus Frankfurt beleuchtet das Thema. Der Eintritt beträgt fünf Euro. redWeitere Infos: KEB Saarpfalz in St. Ingbert, Telefon (0 68 94) 9 63 05 16 oder E-Mail: kebsaarpfalz@aol.com.SchwarzenbachSenioren treffen sich zum Kaffeenachmittag Die Arbeiterwohlfahrt Schwarzenbach veranstaltet am Mittwoch, 14. April, ab 14.30 Uhr in der alten Grundschule, Alte Reichsstraße 41, ihren nächsten Kaffeenachmittag mit der Seniorenbeauftragten der Stadt Homburg, Christel Steitz. red