1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Bexbach

Sinnlichkeit durch Farbe Sinnlichkeit durch Farbe

Sinnlichkeit durch Farbe Sinnlichkeit durch Farbe

Bexbach/Blieskastel. "Dekoratives" ist derzeit in der Geschäftsstelle Bexbach der Volksbank Saarpfalz zu bewundern. Gezeigt werden insgesamt 19 Werke der in Blieskastel lebenden und arbeitenden Künstlerin Gabriele Becker. Die 58-jährige Mitarbeiterin der Volksbank präsentiert mit ihrer ersten Einzelausstellung noch bis Mitte April einen Querschnitt ihrer neuesten Arbeiten

Bexbach/Blieskastel. "Dekoratives" ist derzeit in der Geschäftsstelle Bexbach der Volksbank Saarpfalz zu bewundern. Gezeigt werden insgesamt 19 Werke der in Blieskastel lebenden und arbeitenden Künstlerin Gabriele Becker. Die 58-jährige Mitarbeiterin der Volksbank präsentiert mit ihrer ersten Einzelausstellung noch bis Mitte April einen Querschnitt ihrer neuesten Arbeiten. Die Ausstellung läuft im Rahmen der Kundenreihe "Dialog - Reden + Erleben". Die Genossenschaftsbank biete Künstlern aus der Region ein Forum für ihre Kreativität, betonte die Marketingleiterin der Volksbank Saarpfalz, Andrea Christoffel. Die Liebe zur Kunst und zur Malerei hat Gabriele Becker vor 25 Jahren für sich entdeckt. In ihren Arbeiten gibt es immer wieder neue Dinge zu entdecken. So treten real wahrgenommene Bilder mehr und mehr in den Hintergrund. Gefühle und Erlebnisse bestimmen die Farben und auch die Strukturen und Formen des Bildes. Es seien bewusst "keine realistischen Abbildungen des Gesehenen, sondern Vorstellungen, Imaginationen zu dem, was Gabriele Becker gesehen und erlebt hat", erläuterte Christoffel. "Wenn wir heute in einer Welt der Zwecke und in einer Welt der Machbarkeiten nichts mehr hätten von der Fantasie, von der Freude am Schönen, von der Freude der Farben und dem Schmücken der Seele, dann wären wir mitten in dem, was uns umgibt, die ärmsten Menschen", beschrieb Robert Jennerwein, Ortsvorsteher von Webenheim, mit Worten von Hermann Hesse das Anliegen der Künstlerin Becker. 1985 habe sie den Mut aufgebracht, sich in verschiedenen Techniken und Materialien bewusst künstlerisch auszudrücken. Unter Verwendung von Acryl komponierte sie Farben miteinander, setzte Akzente und erlebte Kunst als eine spirituelle Angelegenheit. Sinnlichkeit durch Farbe steht bei ihr im Vordergrund. In den Bildern sind vage angedeutete Figurationen, zuweilen Pflanzen, Konturen von Landschaften und da und dort anmutenden Menschenkörper zu entdecken. Um sich weiter zu entwickeln, bildete sie sich bei Gabi Michel (Blieskastel) und Brunhilde Gierend (Bexbach) fort. Es folgten Studien mit Igor Michajlow und Wolfgang Mannebach von der Kunstschule Artefix. Seit September 2008 ist Becker ständiges Mitglied der Künstlergruppe Steinberg. Die dort erworbenen Fähigkeiten im künstlerischen Ausdruck verwendet sie zu einem ganz persönlichen und variantenreichen Stil. Becker versucht sich in immer neuen Bildfindungen, Kompositionen, Kombinationen und Motiven. "Ihre Bilder haben immer etwas Sinnliches. Spontane Empfindungen wie Freude, Traurigkeit, Wut kann sie ebenso spontan auf Leinwand bannen", meinte Jennerwein. Musikalisch umrahmt wurde die Ausstellungseröffnung von Su und Tom Lehmann.

Auf einen BlickDie Volksbank Saarpfalz präsentiert in der Geschäftsstelle die Ausstellung "Dekoratives". Gezeigt werden 19 Werke der Künstlerin Gabriele Becker aus Blieskastel. Die Ausstellung ist noch bis Mitte April zu sehen. Geöffnet ist montags bis freitags während der normalen Öffnungszeiten der Bank. re