Premiere bei Abendständchen

Schola Cantorum plus neun Sängerinnen aus befreundeten Chören der Region gleich „Vocara“. Das neue Ensemble singt bevorzugt romantische Chormusik und debütiert mit Abendständchen in der Schlosskirche.

. Aus Interesse am Chorgesang und mit dem Ziel, ihr gesangliches Spektrum zu erweitern, hat die Blieskasteler Schola Cantorum mit ihrem Leiter Sebastian Müller das Vocal-Ensemble "Vocara" ins Leben gerufen. Es setzt sich zusammen aus den acht Sängern der in der Region weithin bekannten Schola Cantorum und neun sangesfreudigen und -erfahrenen Sängerinnen befreundeter Chöre des Freundeskreises Saarpfälzische Musiktage. Keineswegs will die Schola Cantorum dadurch aber ihre eigentlichen Aufgaben, die Pflege des Gregorianischen Chorals und das traditionelle Konzert an Weihnachten vernachlässigen.

Das neue Ensemble "Vocara" wird sich am Sonntag, 18. Oktober, um 17 Uhr erstmals in einem Konzert in der Schlosskirche Blieskastel unter dem Motto "Abendständchen" der Öffentlichkeit vorstellen mit selten aufgeführten Chorsätzen der namhaften Komponisten der Romantik Johannes Brahms , Felix Mendelssohn-Bartholdy und Robert Schumann . Nicht nur in die musikalische Stilrichtung der Romantik, auch in die Sprache der damaligen Zeit gewähren die Chorsätze, wie beispielsweise "Der Falke", "Herbstlied" oder "Vineta" dem Zuhörer einen durchaus interessanten Einblick in diese musikalische Epoche.

Freunde der romantischen Musik, insbesondere des romantischen Chorgesanges, sollten sich den 18. Oktober in ihrem Terminkalender schon mal vormerken.

Mehr von Saarbrücker Zeitung