Radwanderroute für das Fischbachtal

Regionalverband. Im Fischbachtal wird von Quierschied bis zum Ortseingang Saarbrücken-Rußhütte eine Radwanderroute gebaut. Der Ausbau von größtenteils vorhanden Forstwirtschaftswegen durch die Fischbachtal-Aue wird Bestandteil des grenzüberschreitenden Radwege-Netzes Velo visavis sein. Das teilte jetzt Regionalverbandsdirektor Peter Gillo mit

Regionalverband. Im Fischbachtal wird von Quierschied bis zum Ortseingang Saarbrücken-Rußhütte eine Radwanderroute gebaut. Der Ausbau von größtenteils vorhanden Forstwirtschaftswegen durch die Fischbachtal-Aue wird Bestandteil des grenzüberschreitenden Radwege-Netzes Velo visavis sein. Das teilte jetzt Regionalverbandsdirektor Peter Gillo mit. Gillo wies darauf hin, dass der Regionalverband mit den Kommunen Zug um Zug die regionalen Radrouten Velo visavis ausbaue. Die Finanzierung werde mit einem Fördersatz von 50 Prozent aller Kosten durch die Europäische Union geleistet. Die Idee für eine Velo-visavis-Route durch das Fischbachtal gehe auf eine Initiative aus der Gemeinde Quierschied zurück. Alle Belange des Natur- und Wasserschutzes seien geprüft und genehmigt, so Gillo. An einer Stelle sei eine kurze Wegebaumaßnahme von 800 Metern Länge mit einer Querung des Fischbaches erforderlich. Hier arbeiteten die Stadt Saarbrücken und der Regionalverband Saarbrücken eng zusammen. Um der Rußhütte eine erneute Überschwemmung wie das Jahrhunderthochwasser 2009 zu ersparen, hat die Stadt eine Wasser-Rückhalte-Maßnahme geplant, die Wassermassen in der Aue stauen. Die Radwege-Trasse wird auf der kleinen Staumauer geführt. Baubeginn ist voraussichtlich noch im Herbst. red