Wer beerbt Peter Eiden?

Die SV Elversberg wird in der kommenden Saison einen neuen U23-Trainer erhalten, da Amtsinhaber Peter Eiden dann das Nachwuchsleistungszentrum leiten wird. Den Nachfolger will der Verein in den kommenden 14 Tagen bekannt geben.

Die SV Elversberg arbeitet seit vielen Monaten fieberhaft daran, ein vom Deutschen Fußballbund zertifiziertes Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) auf die Beine zu stellen. Ein entsprechender Antrag liegt dem DFB vor. "Ende April bis Mitte Mai wird es eine Begehung auf unserer Anlage mit Verbands-Vertretern geben. Voraussichtlich wird dann im August endgültig entschieden, ob wir die Zertifizierung erhalten", sagt Peter Eiden. Der aktuelle Jugend-Koordinator und Trainer der Elversberger U23 soll nach erfolgter Zertifizierung dieses Zentrum leiten.

"Das wird sicher eine unheimlich spannende und vielfältige Aufgabe, die aber sehr zeitintensiv ist", meint Eiden. Um sich ganz auf seine neue Aufgabe konzentrieren zu können, wird der 43-Jährige seinen Trainerjob bei der U23 am Saisonende aufgeben. "Die Stellenausschreibung für einen NLZ-Leiter von Seiten des DFB ist aber auch so ausgelegt, dass dieser Leiter nicht auch noch hauptverantwortlich eine Mannschaft trainieren sollte", erklärt Eiden.

Wer kommende Saison sein Nachfolger bei der Elversberger Oberliga-Elf wird, steht wohl intern schon fest. Einen Namen ließ sich Eiden aber nicht entlocken. "Wenn in den kommenden Tagen alles unterschrieben ist, wird es dazu eine Pressemitteilung geben", weiß der 43-Jährige. Rund um die Kaiserlinde wurde zuletzt auch immer wieder spekuliert. So machte der Name Timo Wenzel die Runde. Ob der momentane Kapitän des Elversberger Regionalliga-Teams den Trainerjob bei der U23 übernimmt, wollte Eiden nicht kommentieren. "Dazu sage ich nichts", meint er. Fakt ist aber, dass Wenzel in naher Zukunft gerne ins Trainergeschäft einsteigen möchte. Dies hat der 37-Jährige in der Vergangenheit immer wieder betont, zumal er in diesem Jahr die Trainer-A-Lizenz erwarb. Vom neuen Übungsleiter werden auch die Personal-Entscheidungen in der U23 für die kommende Runde abhängen. "Wir wollen ihn da natürlich mit einbeziehen. Erste Gespräche mit unseren Spielern fanden schon statt", sagt Eiden.

Auf dem Platz erreichte seine Truppe zuletzt an Ostermontag ein 0:0 im Spitzenspiel beim Tabellen-Dritten TSG Pfeddersheim. "Das Remis war leistungsgerecht", urteilt Eiden. Die SVE II ist durch das Unentschieden in der Tabelle von Rang vier auf Platz sechs zurückgefallen. An diesem Samstag erwartet die SVE II um 14 Uhr den abstiegsbedrohten TuS Mechtersheim. "Unser Anspruch muss es sein, gegen einen solchen Gegner zu gewinnen" stellt Eiden klar. Gegen den Tabellen-Dreizehnten muss der Übungsleiter auf Niklas Holzweißig und Cordt Flätgen verzichten - beide haben eine Schambein-Entzündung. Zudem fällt wohl Sebastian Holzer mit einer Erkältung aus.