| 19:11 Uhr

Unfallzeuge verfolgt Fahrerin

Landsweiler-Reden. Auf unkonventionelle Weise hat ein Unfallzeuge am Samstagabend der Polizei "unter die Arme gegriffen". Um kurz nach 21 Uhr war ein silberfarbener Peugeot 106 mit Neunkircher Kreiskennzeichen in der Kirchenstraße in Landsweiler-Reden in Höhe des Anwesens 4 gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Pkw gefahren. Ohne sich um den entstandenen Schaden gekümmert zu haben, setzte die Fahrerin ihre Fahrt über den Kirchenpfad in Richtung Schiffweiler bis nach Wiebelskirchen fort, wobei sie von einem Unfallzeugen mit seinem Pkw verfolgt werden konnte. Dieser teilte ständig den Standort der flüchtigen Fahrerin über Notruf der Polizei mit, so dass der Pkw von der Polizei gestoppt werden konnte. red

Auf unkonventionelle Weise hat ein Unfallzeuge am Samstagabend der Polizei "unter die Arme gegriffen". Um kurz nach 21 Uhr war ein silberfarbener Peugeot 106 mit Neunkircher Kreiskennzeichen in der Kirchenstraße in Landsweiler-Reden in Höhe des Anwesens 4 gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Pkw gefahren. Ohne sich um den entstandenen Schaden gekümmert zu haben, setzte die Fahrerin ihre Fahrt über den Kirchenpfad in Richtung Schiffweiler bis nach Wiebelskirchen fort, wobei sie von einem Unfallzeugen mit seinem Pkw verfolgt werden konnte. Dieser teilte ständig den Standort der flüchtigen Fahrerin über Notruf der Polizei mit, so dass der Pkw von der Polizei gestoppt werden konnte.


Da der Verdacht vorlag, dass die 73-jährige Fahrerin unter alkoholischer Beeinflussung stand, wurde eine Blutprobe angeordnet und ihr Führerschein einbehalten.

Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise der unfallflüchtigen Fahrerin gefährdet wurden, werden diese gebeten, sich bei der Polizei Neunkirchen unter Telefon (0 68 21) 20 30, zu melden.