| 20:48 Uhr

Lesermeinung
Jagdinstinkt im Hund ist stärker

Zum Artikel „Wenn das Herrchen die Kontrolle verliert“, SZ vom 26. Mai.

Ich ging auf der Redener Halde im „grünen“ Teil spazieren. Ein paar Meter neben mir hoppelten vier Hasen langsam durch das Gras. Von irgendwo schrie ein Goldfasan, ein anderer segelte über das Gestrüpp. Vor mir kamen eine Frau und ein Mann mit einem nicht angeleinten Hund. Der Hund nahm plötzlich die Witterung der Hasen auf und stürmte auf sie zu. Der Mann schrie sich die Lunge aus dem Hals, aber der Jagdinstinkt im Hunde war größer und er rannte weiter einem Hasen hinterher. Nach einer Weile kehrte er zu seinem Herrschen zurück. Das Paar schimpfte mit ihm und ging dann weiter, ohne den Hund anzuleinen. Nach kurzer Zeit hörte ich den Mann wieder laut schreien. Wem jetzt der Hund nachlief, weiß ich nicht. Vielleicht einem Goldfasan oder einem Hasen mit Jungen? Warum können Hundebesitzer nicht ihre Hunde an der Leine halten, gerade jetzt, wo die meisten Tiere Jungen haben.


Günther Preßer, Schiffweiler