Schneider wird Team-Vizeweltmeister

Schneider wird Team-Vizeweltmeister

Säbelfechter Wilfried Schneider vom TuS Neunkirchen hat vor Kurzem an den Weltmeisterschaften der Seniorenfechter teilgenommen. Im französischen Limoges ging er zum elften Mal für den Deutschen Fechterbund bei einer WM an den Start.

Im Einzel lief es nicht gut. Nach der Vorrunde stand Schneider mit einem Sieg und zwei 4:5-Niederlagen auf Platz 26. Gegen den späteren Weltmeister Enrico Antinoro aus Italien hatte er dann keine Chance und schied aus.

Mehr Glück hatte Schneider danach bei der Nominierung für den Mannschaftswettbewerb. Der Nominierungsausschuss sprach sich einmütig für seinen Einsatz aus. Für Schneider war es sein 50. Länderkampf. Die Mannschaft bestand aus sechs Fechtern, je zwei aus den Altersklassen 50+,60+,70+. Das deutsche Team erreichte nach Siegen gegen Ungarn, Großbritannien und einer Niederlage gegen die USA das Viertelfinale gegen die Niederlande, die problemlos besiegt wurden. Im Halbfinale schlugen die Deutschen Frankreich. Im dramatischen Finalkampf unterlag das Team den USA mit 28:30 und verließ die Planche als Vizeweltmeister.

Mehr von Saarbrücker Zeitung